Hammelburg
Kirche

Von der Saale an den Amazonas

Über eine "Partnerschaft mit Herz" berichten am Freitag, 22. November, 19 Uhr,  in der Markthalle Pfarrer Thomas Eschenbacher, Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Barbara Oschmann und ihr Mann Paul sowie die Familie Claudia, Matthias und Lukas Weimer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Partnerschaft ganz praktisch: Paul Oschmann hilft beim  Maniokschälen. Im Hintergrund Schwester Johannita Sell. Rechts Helio  Rodrigues Batista, der Vater einer der beiden Weltwärts-Freiwilligen  Ivana de Souza Batista. Foto: Barbara Oschmann
Partnerschaft ganz praktisch: Paul Oschmann hilft beim Maniokschälen. Im Hintergrund Schwester Johannita Sell. Rechts Helio Rodrigues Batista, der Vater einer der beiden Weltwärts-Freiwilligen Ivana de Souza Batista. Foto: Barbara Oschmann
+1 Bild

Am 8.September 2019 gründete die Hammelburger Delegation mit den Menschen in der brasilianischen Amazonasgemeinde Juruti Velho eine Pfarreipartnerschaft. Amazonien ist sehr weit weg, viele tausend Kilometer. Aber es ist doch näher, als wir denken. Die Menschen dort sind wie wir ein Teil der Weltkirche, was durch die Amazonas-Synode besonders deutlich geworden ist. Und so ist diese Partnerschaft ein Zeichen der Verbundenheit, der Solidarität, des gemeinsamen Glaubens, der Freundschaft. Diese Freundschaft bedeutet, sich mit den Menschen dort und ihrer Lebenssituation zu beschäftigen.

Bilder, Filme und Geschichten

In Bildern, Filmen und Geschichten kann die Entstehung der Partnerschaft miterlebt und lebendig werden. An diesem Abend werden auch drei brasilianische Gäste erwartet. Es gibt brasilianische Häppchen und es wird Handgefertigtes aus Juruti Velho angeboten. Die Veranstalter freuen sich auf viele Interessierte, die von der Saale an den Amazonas blicken und an dieser Freundschaft teilnehmen wollen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren