Laden...
Obereschenbach
Fasching

Star Wars-Kämpfer kamen zum Dinner for one

Beim närrischen Treiben in der Eschenbachhalle betraten auch singende Matrosen die Bühne.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als Star Wars-Liga kam das Männerballett aus Pfaffenhausen. Foto: Gerd Schaar
Als Star Wars-Liga kam das Männerballett aus Pfaffenhausen. Foto: Gerd Schaar
+6 Bilder

Liegt Obereschenbach am Meer? In der fünften Jahreszeit durfte das närrisch unterstellt werden. Jedenfalls waren die singenden Matrosen zur achten "Öschäbocher Faschingssitzung" des FC am Samstag zur Stelle und ließen ihre Shanty-Seemannslieder in der vollen Eschenbachhalle erklingen. Nicht nur von der Nordseeküste erklangen die Gesänge sondern sie tönten auch das Bekenntnis "Öschäboch, Du meine Heimat".

Eingeladen hatte der ansässige Sportverein FC, und Achim Meder moderierte durch den bunten Abend. Zusammen mit Gerald Meder spielte er sogar den Klassik-Sketch "Dinner for One". Den bekannten Text gab es freilich in originalem Englisch mit kleinen Sprenkeln zur heimatlichen Mundart. Ja, es war "the same Procedure as every Year, gell".

Zum unüberhörbaren Einsatz kam auch die Blasmusik der heimischen Gassenfetzer unter der Leitung von Matthias Reith. So war der Beweis erbracht, dass Fasching und Bläser unter einen närrischen Hut zu bekommen sind. Und wem das noch nicht genug war, der lauschte den Schunkel-Klängen von DJ Udo Stöth, der mit seiner Anlage aus Fuchsstadt angereist kam.

Aus fernen Welten schien das Pfaffenhäuser Männerballett zu kommen. Diese tanzenden Star Wars-Figuren hinterließen mächtig Eindruck beim Publikum.

Zum krönenden Abschluss boten die Showtänzerinnen "Wildcats" aus Aura ihren Tanz "Mädelsabend".