Fuchsstadt
Museum

So wie es früher einmal war

Bei einem Rundgang durch das Dorfmuseum konnten die Besucher die neugestaltete Ausstellung besichtigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Schusterwerkstatt
In der Schusterwerkstatt
+2 Bilder

Pünktlich zum Internationalen Museumstag öffnete das Dorfmuseum in Fuchsstadt am vergangenen Sonntag wieder seine Pforten für die Besucher. Vorausgegangen waren umfangreiche Umbaumaßnahmen, die im vergangenen Herbst begannen und jetzt ihren Abschluss fanden.

Neben der umfassenden Dacherneuerung wurden Ausstellungsstücke neu platziert. Zahlreiche Ortsbürger und auswärtige Gäste nutzten bei schönem Wetter die Gelegenheit zu einem Besuch des musealen Kleinods. Beim Rundgang durch die Räume konnten sich die Besucher, darunter etliche junge Eltern mit ihren Kindern, über die Neuerungen informieren und die vielfältigen Exponate in Augenschein nehmen.

Gefragt waren die Museumsführer, denn es gab viele Fragen zum Leben anno dazumal und zu den ausgestellten Gegenständen zu beantworten. So erfuhren die Besucher, wie früher beispielsweise Wäsche gewaschen wurde oder wie einzelne Haushaltsgeräte funktionierten.

Historische Traktoren zu sehen

Auf dem Kirchplatz waren außerdem historische Traktoren zu bestaunen. Kreisheimatpfleger Roland Heinlein lobte das großartige ehrenamtliche Engagement und den Fleiß, mit dem die Fuschter Museums- und Landmaschinenfreunde das Dorfmuseum schufen. Auch nach mehreren Besuchen sei er jedes Mal angetan vom ursprünglichen Zustand des Wohnhauses und dessen Einrichtung.

Nach dem Besuch machten es sich etliche Gäste im Museumsinnenhof gemütlich und ließen sich die angebotenen Köstlichkeiten schmecken.

Sehr zufrieden war Museumsleiter Michael Schultz mit dem großen Zuspruch den das Museumsfest bei den Besuchern fand.

Öffnungszeiten

Das Fuschter Dorfmuseum ist jeweils am ersten Sonntag im Monat (April bis September) von 14 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren