Thulba
Meisterlich

Schützenverein Thulba feiert im Jubiläumsjahr große Erfolge

Wieder sehr erfolgreich unterwegs sind auch heuer die Thulbaer Schützen.
Artikel drucken Artikel einbetten
So sehen Meister aus (von links): Raphael Wigand, Lina Bürger, Betreuerin Conny Tartler und Jannik Müller.  Foto: Sabrina Klubertanz
So sehen Meister aus (von links): Raphael Wigand, Lina Bürger, Betreuerin Conny Tartler und Jannik Müller. Foto: Sabrina Klubertanz
Sie holten bei den Bayerischen Meisterschaften erst kürzlich einige Titel. Mit Dietmar Kolb, Lina Bürger, Jannik Müller und Raphael Wigand setzten sich gleich vier Schützen an die Spitze ihrer Altersklassen.

Dietmar Kolb, der bereits seit Jahren erfolgreich mit dem Luftgewehr und dem KK-Gewehr unterwegs ist, konnte sich den ersten Platz im KK-liegend mit Hilfsmitteln und den zweiten Rang im Luftgewehr liegend mit Hilfsmitteln sichern.

Für Lina Bürger, Jannik Müller und Raphael Wigand war 2017 das Jahr, in dem erste Erfolge gefeiert werden durften.

Bereits im Februar konnten Raphael Wigand und Jannik Müller gemeinsam mit Tobias Hango bei den Bayerischen Meisterschaften in der Halle den Titel in der Mannschaftswertung erreichen.Dass dies nun bei der olympischen Disziplin, Bogen FITA, welche im Freien auf große Distanzen geschossen wird, mit anderer Besetzung wiederholt werden konnte, ist für diese Jungschützen ohne Frage das absolute Highlight dieses Sportjahres. "Wir hoffen, dass wir bei der anstehenden Deutschen Meisterschaft ähnlich gut schießen werden und hoffen, dann ein Wörtchen um die vorderen Plätze mitreden zu können", freuen sich die erfolgreichen Jungschützen.
Heuer feiert die Bogenabteilung des Schützenvereins Bavaria Thulba ihr 25-jähriges Jubiläum.


Trainingseifer

Ein ganz besonderes Lob spricht Jugendleiter Christopher Meindl hier dem Trainingseifer der Bogenschützen aus. Fast jeden Tag in den Wochen vor der Meisterschaft waren sie am Schützenhaus gemeinsam mit Trainer Marko Friedrich beim intensiven Training. Ebenso geht ein großes Dankeschön an die beiden Betreuer Conny Tartler und Karin Huppmann, die seit Jahren die Kinder auf ihrem erfolgreichen Weg begleiten und unterstützen. Der Schützenverein erfreut sich aktuell regen Zulaufs im Bogenbereich. So trainieren Bogenreferent Benedikt Kolb und der Jugendleiter eine Gruppe neuer Bogenschützen zwischen sieben und neun Jahren. Auch diese Mannschaft konnte bereits erste Erfolge feiern und in der Ligarunde schon Wettkämpfe gewinnen.

Meindl ist sich sicher, dass vor allem der Zusammenhalt wichtig ist: "Dadurch, dass alle Altersklassen gemeinsam trainieren, profitieren die Jüngeren von den Erfahreneren. Die Kleinen können sich vor allem in Sachen Technik etwas abschauen, währenddessen die Erfahrenen ihr Wissen weitergeben können und nützliche Tipps geben. Und die pure Freude und der Wissensdurst, welche von den Jüngeren ausgehen, ist richtig ansteckend. Das sieht man total."
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren