Diebach
Advent

Romantisches Ambiente

Die 15. Auflage des Diebacher Adventsmarktes mit Handwerkskunst, stimmungsvollen Liedern und Weihnachtsdekoration findet in den Diebacher Gaden statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Diebacher Turmbläser sorgen für weihnachtliche Stimmung.  Foto: Elisabeth Assmann
Die Diebacher Turmbläser sorgen für weihnachtliche Stimmung. Foto: Elisabeth Assmann
Ist es schon wieder soweit? Ja, die Adventszeit naht. Und wo könnte man sich besser darauf einstimmen als in Diebach beim Adventsmarkt am 25. und 26. November. Im malerischen Ambiente der Kirchgaden und der Wehrkirche aus dem 11. Jahrhundert findet er am Samstag und Sonntag zum 15. Mal statt und stimmt auf Weihnachten ein. Erneut nutzen zahlreiche Aussteller die Gaden und bieten selbstgefertigte Sachen für Weihnachten an. Die Vorbereitungen des Vereinsrings und der Gadenbesitzer laufen seit Wochen auf Hochtouren.
Der Markt mit Musik, Verkaufsständen, Bewirtung, Suppenküche und Kaffeebar öffnet am Samstag um 14 Uhr seine Pforten. Am Sonntag sind die Suppenküche ab 12 Uhr und die Verkaufsstände ab 13 Uhr geöffnet. Der Erlös des Adventsmarktes kommt dem Vereinsring und seinen Aufgaben in Diebach zu Gute.


Besinnliche Stunden

Einheimische und Besucher von weiter her schätzen, dass hier der Trubel vieler Adventsmärkte außen vor ist. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, sich in die Gaden für einen Einkaufsbummel oder auf einen Glühwein oder in die Wehrkirche zur Entspannung bei Musik zurückzuziehen.
Zahlreiche Attraktionen hat der Vereinsring Diebach neben den Verkaufsständen für weihnachtliche Dekoration und Selbstgefertigtes wieder auf dem Programm. So zeichnet das abwechslungsreiche musikalische Rahmenprogramm den Diebacher Adventsmarkt aus. In der restaurierten Wehrkirche oder auch im Torbogen zum Eingang der Kirche finden sich unterschiedlichste musikalische Beiträge. Hier kann sich der Besucher des Adventsmarktes für eine kurze Zeit vom Trubel des Marktes zurückziehen und weihnachtliche Musik genießen. So übernimmt die Jugendblaskapelle Diebach/Untererthal ab 15 Uhr die musikalische Eröffnung mit weihnachtlichen Weisen. Um 16 Uhr treten die Kinder der Diebacher Kindertagesstätte St. Georg mit einem Weihnachtsspiel auf. Weitere Chöre wie Monday, Monday, Chorisma und ImPuls stehen auf dem Programm.


"Ma so ma so" nicht dabei

Das für Samstagabend geplante Konzert der Gesangsgruppe "ma so ma so" aus Gräfendorf musste leider kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden. Die Diebacher Turmbläser werden dafür länger auf dem Platz vor den Gaden spielen. Der Eintritt zum Adventsmarkt und den musikalischen Angeboten in der Wehrkirche ist frei.
Der Besuch des Christkindes am Samstag um 17.30 Uhr dürfte die Herzen der Kleinsten höher schlagen lassen. Das Christkind, begleitet von zwei Engeln, wird vom Treppenaufgang der Wehrkirche den Prolog sprechen, wie er auch am Nürnberger Christkindlesmarkt zu hören ist. Im Anschluss daran liest es in der Wehrkirche Weihnachtsgeschichten vor und nimmt die Weihnachtswünsche der Kinder entgegen. Vereinsringvorsitzender Fritz Gensler organisiert die Stände des Adventsmarktes schon seit Jahren und verrät: "Einige der Aussteller kommen schon seit mehreren Jahren zu uns, weil ihnen besonders das malerische Umfeld der historischen Kirchgaden gefällt. "
Die Aussteller bieten Geschenkartikel, weihnachtliche Accessoires, schöne Dinge aus Keramik und Tonwaren, Glaskunst, Erzgebirgische Holzkunst, Dekorationen aus Holz, Porzellan, schöne Dinge aus aller Welt, Bilder, Krippen, Tisch- und Fensterschmuck, handgefertigte Woll- und Filzsachen, Weihnachtsanhänger, Schmuck aus Halbedelsteinen, Liköre, Tee, Kerzen und vieles andere mehr. Der Kindergarten verkauft selbstgebundene Adventskränze. Die Ministranten bieten Selbstgebasteltes und Waffeln an, um ihre Romwallfahrt 2018 finanzieren zu können.
Das kulinarische Angebot umfasst Lebkuchen, Christstollen, Crepes, gebrannte Mandeln, Kartoffelpuffer, Weihnachtsgebäck, Christstollen, Kinderpunsch, heiße Schokolade, Pflaumenwein, Glühwein und natürlich Bratwürste und verschiedene Suppen. Im Pfarrsaal ist wie immer eine Kaffeebar eingerichtet.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren