Hammelburg
Kultur

Orgelnacht in der Stadtpfarrkirche Hammelburg

Am Pfingstsamstag , 8.Juni, um 19 Uhr findet in der Stadtpfarrkirche Hammelburg eine Orgelnacht statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Orgel der Stadtpfarrkirche Hammelburg wurde 1993 und von der Bonner Orgelbau Manufaktur Johannes Klais gefertigt. Bianca Volkert
Die Orgel der Stadtpfarrkirche Hammelburg wurde 1993 und von der Bonner Orgelbau Manufaktur Johannes Klais gefertigt. Bianca Volkert

Gleich drei Kantoren, Matthias Braun aus Bad Neustadt, Markus Wollmann aus Bad Brückenau und Dieter Blum aus Hammelburg, werden nacheinander ihr Können auf der Klais Orgel zum Besten geben. In den Pausen werden kleine Erfrischungen gereicht. Dabei besteht die Möglichkeit, sich mit den Kantoren auszutauschen.

Familie Klais betreibt seit 1882, inzwischen in vierter Generation, in der Bonner Altstadt eine der bekanntesten Orgelmanufakturen der Welt. Jede der Klais Orgeln ist ein Unikat und speziell für den Raum gefertigt, in dem sie erklingt. "Die Orgel ist ein Instrument für alle, nicht nur für einen kleinen, spezialisierten Kreis von Hörern", meint Klais. Das gilt vor allem für Kirchenorgeln.

Klais Orgeln sind nicht nur in deutschen Kirchen zu finden. In der Abteikirche der englischen Stadt Bath, in der Kyoto Symphonie Hall, im Konzertsaal der Petronas Türme in Kuala Lumpur und im Nationaltheater von Peking haben Klais Orgeln inzwischen Einzug gehalten. Seit 2018 steht auch eine imposante Klais-Orgel in der Elbphilharmonie.

An den verwendeten Materialien hat sich nichts geändert. Holz von Eichen und Fichten, Zinn für die Pfeifen und Leder für die Blasebälge im Inneren der Orgel. Der Kleber wird noch so wie vor 130 Jahren, mit Leim aus Rinderknochen, hergestellt und kann jederzeit nach Bedarf mit Wärme wieder aufgeweicht werden. Das Holz wird bei abnehmendem Mond in den rheinischen Wäldern geschlagen, weil die Stämme dann am wenigsten Flüssigkeit in sich haben. Das ist wichtig, denn Flüssigkeit lockt die Holzwürmer an. Jahrhunderte alte Bäume liegen bis zu zehn Jahre aufgestapelt im Hinterhof. So ist auch für spontane Aufträge genügend Material im Holzlager vorhanden.

Die Orgel der Stadtpfarrkirche Hammelburg wurde 1993 und von der Bonner Orgelbau Manufaktur Johannes Klais gefertigt. 44 Register sind auf drei Manuale und Pedal verteilt. Besonderheit der eigens für die Hammelburger Stadtpfarrkirche konzipierten Orgel ist neben einem per Registerzug ausfahrbaren Hammelkopf auch das Register "Trautles-Regal", dessen Pfeifenoptik einer Weinrebe nachempfunden wurde.

Der Eintritt ist frei, aber Spenden für die Kirchenmusik werden gerne angenommen. Das gespendete Geld zu allen Kirchenmusikalischen Veranstaltungen, wird ausschließlich für neues Notenmaterial oder zur Bezahlung von Solisten und Musikern zu Konzerten sowie den Orchestermessen zu Ostern und Weihnachten verwendet.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren