Hammelburg
Europa-Union

Neuer Bezirksvorsitzender der Europa-Union

Nach zwölf Jahren gibt Hans-Dieter Scherpf den Bezirksvorsitz der Europa-Union Unterfranken ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der bisherige und der neue Bezirksvorsitzende: Hans-Dieter Scherpf (links) und Dieter Schornick.  Foto: Ernst Deier
Der bisherige und der neue Bezirksvorsitzende: Hans-Dieter Scherpf (links) und Dieter Schornick. Foto: Ernst Deier
+2 Bilder
Nach zwölf Jahren Amtszeit tritt Hans-Dieter Scherpf als Bezirksvorsitzender der Europa-Union Unterfranken nicht mehr an, neuer Vorsitzender ist Dieter Schornick aus Sommerkahl. Die Bezirksversammlung 2018 mit Neuwahlen der Europa-Union Unterfranken fand im Kasino der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim statt. Die Veranstaltung, an der 35 Delegierte und 21 Gäste teilnahmen, wurde in diesem Jahr vom EU-Kreisverband Würzburg erfolgreich durchgeführt. Bezirksvorsitzender Hans-Dieter Scherpf konnte neben den Delegierten und Mitgliedern der Europa-Union aus Unterfranken auch Ehrengäste begrüßen.
Der Bezirksvorsitzende Hans-Dieter Scherpf erinnerte an Aktionen wie den Europäischen Wettbewerb an den Schulen, der alle Jahre stattfindet und der Jugend Europa näherbringen soll. Die Siegerehrungen für Unterfranken, organisiert vom Schulbeauftragten der Europa-Union Unterfranken Edgar Schuck, fand 2017 in Haßfurt statt und wird heuer in Karlstadt durchgeführt. Auch besonders herausgestellt wurde der Europatag 2017 des EU-Bezirksverbandes in Hammelburg.
Nach seinem Bericht verabschiedete sich Hans-Dieter Scherpf nach zwölf Jahren Tätigkeit als Bezirksvorsitzender. Er bedankte sich bei seinen Mitstreitern in dieser Zeit, besonders bei seinem Geschäftsführer Josef Schellenberger vom Kreisverband Hammelburg sowie bei seinen langjährigen Stellvertretern Anton Halbich aus Würzburg, Edgar Schuck und Christiane Fenn vom KV Schweinfurt und Edwin Lang aus Aschaffenburg sowie allen mitgewirkten Vorstandsmitgliedern und den Kreisvorsitzenden aus Unterfranken. Scherpf ist noch weiterhin als Kreisvorsitzender vom KV Hammelburg, dem größten EU-Kreisverband in Bayern und Deutschland, aktiv.
Schatzmeister Dieter Lotze konnte von soliden Finanzen des Bezirksverbands berichten. Den Bericht der Kassenprüfer trug Gudrun Kleinhenz vor. Die Entlastung des Bezirksvorstandes erfolgte einstimmig.
Als Wahlvorstand führten Edgar Hirt, Alfred Appel und Joachim Kress die Neuwahlen der Vorstandschaft und Delegierten zur Landesversammlung durch. Die Kreisvorsitzenden sind laut Satzung automatisch Mitglieder im Bezirksvorstand.
Neuer Bezirksvorsitzender ist Dieter Schornick (Aschaffenburg), zu seinen drei Stellvertretern wurden neu gewählt: Joachim Kress (Schweinfurt), Carsten Lexa (Würzburg), Ernst Deier (Hammelburg), Schatzmeister bleibt Dieter Lotze (Hammelburg). In den Beirat wurden wieder bzw. neu gewählt Alfred Appel, Wolfgang Hugo, Constantin Oana (alle Würzburg), Hannelore Bauer (Bad Kissingen), Angelika Dankert (Aschaffenburg), Sebastian Kleinhenz (Hammelburg), Peter Metzger (Röttingen) und Jocelyn Nicoley (Kitzingen). Kassenprüfer sind wieder Gudrun Kleinhenz und Johannes Deinlein (beide Hammelburg).


Der neue Gesamtvorstand

Ein Grußwort überbrachte der stellvertretende Landesvorsitzende Edgar Hirt. Er bezeichnete den Bezirksverband Unterfranken mit 1200 Mitgliedern nicht nur als größten, sondern auch als aktivsten Bezirksverband in Bayern. In Hammelburg und Bad Kissingen sind hier auch die größten Kreisverbände in Deutschland. Der neue Bezirksvorsitzende bedankte sich bei Anton Halbich und seiner Frau Rosi sowie den Helfern vom KV Würzburg für die Organisation der Bezirksversammlung in Veitshöchheim sowie bei allen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit, besonders bei dem scheidenden Vorsitzenden Scherpf und Geschäftsführer Schellenberger und forderte alle Mitglieder zur aktiven Mitarbeit in der Europa-Union auf. Er stellte den neuen Geschäftsführer Klaus Erm (Hammelburg) vor. Es folgte eine Podiumsdiskussion zum Europatag 2018. Professor Dr. Erich Oetheimer, Jahrgang 1928, der Professor an der Uni Caen war, gab einen Einblick in seinen Lebenslauf.
Die Diskussionsrunde leitete Wolfgang Hugo (Würzburg). Die Politiker, Joachim Spatz MdB a.D. von der FDP, Manfred Ländner MdL von der CSU, Kerstin Celina MdL von Bündnis 90/Die Grünen und Volkmar Halbleib MdL von der SPD, sprachen über die aktuelle Situation in Europa und der Welt.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren