Hammelburg
Museum

Neue Ausstellung im Museum

Eine neue Sonderausstellung im Stadtmuseum Herrenmühle widmet sich der Historie der Brücken. Hammelburg kann von gleich drei Flussquerungen erzählen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Holzmodelle alter Fähren geben Einblick in die Geschichte der Flussfahrt.Foto: Arkadius Guzy
Holzmodelle alter Fähren geben Einblick in die Geschichte der Flussfahrt.Foto: Arkadius Guzy
+1 Bild
Von der mittelalterlichen Saalebrücke soll einst eine Kindsmörderin in den Fluss gestoßen worden sein. "Es gibt viele Geschichten im Zusammenhang mit Brücken", sagt Museumsleiterin Elfriede Böck. Einige davon erzählt die Sonderausstellung der unterfränkischen Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken in Zusammenarbeit mit dem Museum für Franken "Über. Brücken.", die ab Freitag im Hammelburger Stadtmuseum zu sehen ist.

Der Schwerpunkt der Schau liegt auf Main-Brücken, doch lokale Aspekte ergänzen sie. Die Hammelburger Saalequerung geht auf das 12. Jahrhundert zurück, wie Böck erklärt. "Sie belegt die Bedeutung von Hammelburg - auch wirtschaftlich", sagt sie.

Die steinerne Brücke steht schon seit Jahrzehnten nicht mehr: Sie wurde beim Anrücken der Amerikaner gegen Ende des Zweiten Weltkriegs von einem Deutschen Sprengkommando teilweise zerstört und in den 1950er endgültig abgerissen. Es gibt aber noch Postkarten und Fotos, die in der Ausstellung gezeigt werden.

Das Bauwerk hatte ein Kämmerchen in einem der Pfeiler. Welchen Zweck es erfüllte, ist nicht ganz klar. Böck sagt: "Es gibt Vermutungen, dass es zum Fischfang oder zum Eisschlagen diente. Es gibt auch Hinweise auf eine Nutzung als Abort."

Die Ausstellung beschreibt, wie Menschen früher mit Hilfe von Furten, später auf Holzfähren versuchten, Flüsse zu überqueren. Für eine sichere Verbindung sind sie dann dazu übergegangen, Brücken zu bauen. Mit wie viel Aufwand so ein Vorhaben verbunden ist, konnten die Hammelburger ab 2015 beim Bau der neuen Saalebrücke selbst erleben. Die Konstruktion ersetzt nun die bisherige Saalebrücke aus den 1950er Jahren.

Die ausgediente Brücke durfte im vergangenen Sommer für einen weltweit einzigartigen Belastungstest herhalten. So schreibt auch die Moderne Brücken-Geschichten.

Eröffnung Die Ausstellung "Über. Brücken" wird am Freitag, 18. Mai, um 17.30 Uhr im Museum eröffnet. Sie ist bis 22. Juli zu den regulären Öffnungszeiten zu sehen: dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Die Finissage findet am Sonntag, 22. Juli, im Rahmen des Museumsinselfests statt.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren