Hammelburg
Sanierung

Musterpflaster für die Bahnhofstraße

Im Frühjahr soll die Sanierung der Bahnhofstraße endlich beginnen. Davor muss der Stadtrat aber noch eine wichtige Entscheidung treffen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Marktplatz zeigt eine Musterfläche, wie das Pflaster in der Bahnhofstraße aussehen könnte.Arkadius Guzy
Am Marktplatz zeigt eine Musterfläche, wie das Pflaster in der Bahnhofstraße aussehen könnte.Arkadius Guzy
+1 Bild

Er muss die Pflastersorte wählen, die verlegt werden soll. Dafür ist jetzt erneut eine kleine Musterfläche angelegt worden.

Sie ist direkt am Marktplatz gegenüber dem Stadtcafé zu sehen. Die Stelle ist gewählt worden, damit die Stadträte das Pflaster mit dem Pflaster in der Kissinger Straße besser vergleichen können, wie Stadtbaumeister Detlef Mohr auf Nachfrage erklärte.

In der Sitzung vor der Sommerpause hatte der Stadtrat sich schon einmal mit dem Pflaster für die Bahnhofstraße beschäftigt. Damals waren an der Turnhouter Straße drei verschiedene Musterflächen angelegt worden, die sich die Stadträte bei einem gemeinsamen Ortstermin anschauen konnten.

Eine Steinvariante kam dabei in die engere Wahl. Doch bei der anschließenden Diskussion im Ratssaal brach Uneinigkeit auf. Einigen Stadträten wichen die Steine farblich zu sehr von denen in der Kissinger Straße ab. Sie verwiesen auf einen Beschluss, dass das Pflaster in der Bahnhofstraße dem in der Kissinger Straße ähneln solle.

So kam es damals, dass der Beschluss über das Pflaster von der Tagesordnung genommen wurde. In der Sitzung am Montag, 23. September, soll der Stadtrat nun seine Wahl treffen: Auf der Tagesordnung steht die Entscheidung über das Pflaster. Auf der Musterfläche am Marktplatz ist dafür die Steinvariante ausgestellt, die in der Sitzung vor der Sommerpause in die engere Wahl gekommen war.

Der Beschluss ist wichtig, damit die Ausschreibungen für die Umgestaltung der Bahnhofstraße fertiggestellt werden können und die Arbeiten auch wirklich im Frühjahr beginnen können. Denn der Bautermin hat sich bereits verschoben. Ursprünglich sollten die ersten Arbeiten schon jetzt im Spätsommer anfangen. Die Verschiebung vermeidet aus Sicht der Stadt zumindest eine Winterbaustelle.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren