Euerdorf
Vorhaben

Markt will sich vergrößern

Dazu muss zunächst der Bebauungsplan geändert werden. Die eingegangenen Einwände werden in die Planungen aufgenommen, dann werden diese erneut ausgelegt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Bebauungsplan "Siebenäcker" zur Vergrößerung des Euerdorfer Rewe-Markts muss aufgrund der Behördenstellungnahmen noch einmal geändert werden.  Foto: Winfried Ehling
Der Bebauungsplan "Siebenäcker" zur Vergrößerung des Euerdorfer Rewe-Markts muss aufgrund der Behördenstellungnahmen noch einmal geändert werden. Foto: Winfried Ehling

Der Rewe-Markt will sich vergrößern. Zur notwendigen Änderung des Bebauungsplans "Siebenäcker" legte Architekt Robert Knidlberger dem Gemeinderat die Stellungnahmen und Anregungen der Träger öffentlicher Belange vor, von denen acht Einwände abgaben.

Keiner der Einwände war jedoch gravierend. Der Marktgemeinderat beschloss einstimmig die eingegangenen Anregungen zur Kenntnis zu nehmen und sie in der überarbeiteten Planänderung zu berücksichtigen. Allerdings erfordert das geänderte Konzept die erneute Auslegung und die Anhörung der Träger der öffentlich Belange und der Öffentlichkeit.

Vhs-Außenstelle bleibt

Die Außenstelle der Volkshochschule (VHS) Euerdorf bleibt auch nach dem Zusammenschluss der beiden Institutionen in Bad Kissingen und Hammelburg nach einmütigem Ratsbeschluss erhalten. Die Kosten für die Aufrechterhaltung betragen jährlich 50 Cent pro Einwohner. Die Weiterführung empfahl sich "weil ein Neuanfang schwer wäre", wie Elmar Hofmann vermutete.

Da sich kein neuer Kommandant für die Freiwillige Feuerwehr Euerdorf fand, übernahmen in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung Vize-Bürgermeister Klaus Kaufmann und Laura Günnewicht die Leitung als Stellvertretende Kommandanten und wurden jetzt vom Ratsgremium für ein Jahr bestätigt. Erste Kommandanten können die Genannten erst dann werden, wenn sie in sechs Jahren die Qualifikation zum "Leiter einer Feuerwehr" erfolgreich absolviert haben. Kaufmann ließ wissen, dass er dies zu tun gedenke, danach aber das Amt zurückgebe. "Ich bin dann 63 und habe die Altersgrenze erreicht", sagte er.

Zum Rathausneubau reichte die Firma Straub einen Nachtrag über knapp 5000 Euro ein. Diese Summe ist fällig für drei Fenster in der Dachgaube des Hauses 10 und zwei Drehkippflügel-Fenster. Dagegen gab es keine Einwände von Seiten des Rats, der auch den Bauantrag zum Abriss eines Balkons für ein größeres Exemplar auf einer Stahl-Konstruktion am "Haarberg" , einschließlich der Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplans, genehmigte. Bürgermeisterin Patrizia Schießer wartete mit Informationen zum Projekt "Grüngitter" auf. Seit September vorigen Jahres betreut Projekt-Managerin, Jasmin Fidyka, die ökologische Maßnahme. Die Kosten für das Grüngitternetz im Landkreis belaufen sich für drei Jahre auf rund 825 000 Euro und werden mit 75 Prozent bezuschusst. Der Markt Euerdorf ist mit 1091 Euro jährlich an am Grüngitternetz beteiligt, das aktuell die in Frage kommenden Flächen aufnimmt, von denen einige schon bearbeitet werden. Das Projekt läuft nach der benannten Frist noch zwei weitere Jahre, in denen die Förderung ebenfalls greift.

Das Bayernwerk bot die Umgestaltung mehrerer Straßenlampen in Euerdorf auf LED-Beleuchtung an. Dies erspare mehr als 10 000 Kilowattstunden Strom im Jahr. Die Investition amortisiere sich laut Schießer bereits nach zwei Jahren. Es geht dabei nur um die Auswechslung der Leuchtmittel, nicht um neue Lampen oder gar Masten. Die Räte haben Zeit, dieses Angebot zu prüfen und können in einer der nächsten Sitzungen darüber entscheiden. Die Bürgermeisterin hält es für sinnvoll, die Umstellung vor dem Winter vorzunehmen.

Für die derzeitige Baumaßnahme an der Saale zwischen Euerdorf und Aura listet das Wasserwirtschaftsamt Ausgleichsmaßnahmen auf, für die es eine Stellungnahme des Markts einholte. Die Ersatzmaßnahmen sind alle auf staatlichem Grund geplant. Möglichkeiten zu Einwänden hat der Markt jedoch kaum.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren