Hammelburg
Abschied

Hammelburg: Alle Zehntklässer haben den Realschulabschluss in der Tasche

Die Realschule Hammelburg hat ihre Abschlussschüler im Rahmen einer Feierstunde offiziell aus der Schule entlassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Melanie Grau aus der Klasse 10a (Note 1,55), Ella Knidlberger aus der 10b (Note 1,17), Tina Leitschuh aus der 10c (Note 1,09 und somit auch Schulbeste) und Pauline Desch aus der 10d (Note 1,45) waren die Jahrgangsbesten. Gerd Schaar
Melanie Grau aus der Klasse 10a (Note 1,55), Ella Knidlberger aus der 10b (Note 1,17), Tina Leitschuh aus der 10c (Note 1,09 und somit auch Schulbeste) und Pauline Desch aus der 10d (Note 1,45) waren die Jahrgangsbesten. Gerd Schaar
+8 Bilder

Die Abschlusszeugnisse für alle 90 Realschüler aus den zehnten Klassen der Jakob-Kaiser-Realschule gab es am Freitag in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Johannis.

Dort stimmte ein ökumenischer Gottesdienst mit dem katholischen Pfarrer Thomas Eschenbacher und dessen evangischem Amtskollegen Robert Augustin auf diesen großen Moment ein. Den musikalischen Rahmen setzte die Lehrerband mit Stefan Eideloth, Patrik Pierson und Stefan Schemmel. Der Glaube sei wichtig, betonte Pfarrer Eschenbacher. Nicht zuletzt auch der Glaube an sich selbst, wenn es jetzt auf die Berufs- und Bildungsreise gehe.

"100 Prozent aller Schüler haben bestanden", war Schulleiter Christian Buchner sichtlich stolz. In seinem Rückblick auf die schnell verflogene Zeit der vergangenen Schuljahre würdigte er die gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Klassenlehrern Anna-Lena Schmitt (10a), Franziska Ehemann-Braun (10b), Frank Scheckenbach (10c) und Christoph Böhm (10d).

Einen Rückblick auf die vergangenen vier Jahre warf Schülersprecher Leo Brand (10a): "Zusammenhalt und Freundschaften in der Schule sind wichtig". Freilich seien Abschlussball und Abschlussparty nur Spitzlichter des gesamten Schullebens. Mit den Lehrern war Brand offensichtlich zufrieden, was einen lang anhaltenden Applaus in der Kirche zur Folge hatte.

In Reportageform hielten die Ex-Klassenlehrer Rückschau auf Ereignisse und Momente wie zum Beispiel Klassenfahrten, Diskofieber und Schulsport. "Nun liegt es an Euch, die Zukunft zu gestalten!", lautete der Rat der Pädagogen.

Noch fest in den Köpfen der Eltern sind offensichtlich die Prüfungen einerseits und die lustigen Ausflüge ihrer Kinder andererseits vorhanden. Carmen Kötzner, die Vorsitzende des Elternbeirates, ließ ihren Stolz durchblicken, dass alle Schüler bestanden haben. Glückwünsche hierzu kamen vom Landrat Thomas Bold (CSU).

Mit der Schulentlassung sei ein wichtiger Lebensabschnitt beendet. Viele Türen seien jetzt offen, gratulierte auch 2. Bürgermeister Reimar Glückler (CBB). "Ihr habt bewiesen, dass Ihr was könnt", ermunterte Glückler zur weiteren Leistungsbereitschaft.

Die Klassenbesten sind alle weiblichen Geschlechts. Melanie Grau aus der Klasse 10a (Note 1,55), Ella Knidlberger aus der 10b (Note 1,17), Tina Leitschuh aus der 10c (Note 1,09 und somit auch Schulbeste) und Pauline Desch aus der 10d (Note 1,45).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren