Diebach
Geburtstagsfest

Großes Jubiläumsfest zum 100-jährigen Bestehen

Auf 100 Jahre Vereinsbestehen kann der Verein des St. Georg-Kindergartens in Diebach zurückblicken und das wurde gebührend gefeiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch bei den Kleinsten geht es ganz schön fetzig zu bei der 100-Jahr-Feier zum Vereinsbestehen des St. Georg-Vereins Diebach.Elisabeth Assmann
Auch bei den Kleinsten geht es ganz schön fetzig zu bei der 100-Jahr-Feier zum Vereinsbestehen des St. Georg-Vereins Diebach.Elisabeth Assmann
+7 Bilder

Los ging das Jubiläumsfest mit einer Kirchenparade aller Diebacher Vereine zum Gottesdienst in der St. Georgskirche, den die Kindergartenkinder zusammen mit ihren Erzieherinnen und Diakon Martin Weisenberger kindgerecht gestalteten. Musikalisch umrahmt wurde die Feier in der Kirche vom Chor ImPuls. Anschließend ging es gemeinsam in einer Parade mit allen Vereinen unter den Klängen der Blaskapelle Diebach zur Vereinsringhalle.

Passend zum Anlass strahlte die Sonne den ganzen Tag und die Kindergartenkinder mit Verwandten und Freunden konnten fröhlich feiern. Die Kinder begeisterten mit ihren Erzieherinnen bei ihren Aufführungen. Dabei sangen und tanzten sie zu Liedern, die es vielleicht schon vor hundert Jahren in der Kinderbewahranstalt gab, aber auch zu ganz modernen fetzigen Rhythmen. Mit den verschiedenen Altersgruppen zeigten die Kinder mit Ihren Erzieherinnen, was ihnen wichtig ist und was Freude macht in der Kita: Singen, sich bewegen, tanzen, essen, kochen, basteln.

Die Leiterin der Einrichtung, Alexandra Schmidbauer, holte den komplett weiblichen Vorstand auf die Bühne, dankte für deren Einsatz und ließ sie mit ihren Kindern einen Tanz aufführen. Wie schon in den vergangenen Jahren üblich waren im Gottesdienst und auch beim Fest betagte Gäste aus dem Maria Probst Seniorenheim mit dabei. Vier der Damen wagten sich sogar auf die Bühne und machten bei einem Singspiel mit und begeisterten Jung und alt.

Anna-Lena Franz bedankte sich im Namen des Vorstandes bei allen Helfern für das gelungene Fest und dankte dem Kindergartenteam für sein Engagement rund um die Erziehung ihrer Kinder. Bürgermeister Armin Warmuth wies bereits in der Kirche auf die Bedeutung des Weiterbestehens des Vereins für den Kindergarten und das Dorfleben hin und dankte allen Beteiligten. Ortsbeauftragte Elisabeth Assmann schloss sich den Glückwünschen und dem Dank der Vorredner an und gratulierte zu der Kindertagesstätte als lebendigem Mittelpunkt des Dorfes.

Nach den begeisternden Aufführungen der Kinder und Erzieherinnen gab es im Freien noch mehr tolles Unterhaltungsprogramm. Hüpfburg, Karussell, Eiswagen und Spritzspiele der Feuerwehr ließen nicht nur die Kinderherzen höher schlagen. Eine Tombola sorgte nicht nur für Einnahmen für den St. Georgsverein und Freude bei den Gewinnern. Ein Drittel des Lospreises ging an die Familie des krebskranken Philipp Seeber aus Diebach.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren