Langendorf
Gesangverein

Gesangverein Harmonie Langendorf: Auflösung im letzten Moment verhindert

Die Entscheidung von Volker Partsch, die Verantwortung zu übernehmen, rettet den Langendorfer Chor vor dem "Aus". In den letzten Jahren mussten ungezählte Laienchöre im Fränkischen Sängerbund (FSB) und im Deutschen Chor-Verband (DCV) aufhören.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vize-Bürgermeister Elmar Zier (rrechts) begrüßte das Weiterbestehen des Gesangvereins Harmonie, der doch noch einen Vorsitzenden gefunden hat (von links):  Volker Partsch, Tanja Simon, Marianne Seufert, Vinzenz Täuber, Jutta Friedrich, Maria Simon und Wolfgang Jordan.  Winfried Ehling
Vize-Bürgermeister Elmar Zier (rrechts) begrüßte das Weiterbestehen des Gesangvereins Harmonie, der doch noch einen Vorsitzenden gefunden hat (von links): Volker Partsch, Tanja Simon, Marianne Seufert, Vinzenz Täuber, Jutta Friedrich, Maria Simon und Wolfgang Jordan. Winfried Ehling

Der Gesangverein Harmonie gibt nicht seine Noten ab, obwohl das Treffen im Gasthaus "Adler" als Auflösungs-Versammlung geplant war. Beim Fränkischen Sängerbund bereits als ruhend gemeldet, gelang es, statt einer Liquidierung einen neuen Vorstand zu finden und vor allem einen Nachfolger für Vorsitzenden Vinzenz Täuber. Dieser kandidierte in der Jahreshauptversammlung Ende März nicht mehr für den Vorsitz, was schon länger bekannt war.

Zum neuen "ersten Mann" bei der Harmonie wählten die Anwesenden mit allen Stimmen Volker Partsch. Der Gemeinde- und Kreisrat wollte nach eigenen Worten nicht, dass der 66 Jahre alte Traditionsverein" den Bach runter geht" und ließ sich von "Bitten und Drängen breitschlagen". "Wir müssen uns neu sortieren und brauchen einen Plan wie wir den Verein künftig weiterführen. Nach der ersten Vorstandssitzung geht ein Rundbrief an alle Mitglieder", informierte er.

Der scheidende Täuber, der 30 Jahre dem Gesangverein Langendorf angehört, machte Mut. "Versucht wieder zusammen zu singen", bat er nach seinem Kurzbericht. Zum gelungenen Wahlgang verzeichnet die Harmonie auch noch vier Neuzugänge und kommt somit auf mehr als 50 Mitglieder.

Partsch stehen Tanja Simon als Zweite Vorsitzende, Marianne Seufert als Schatzmeisterin und Jutta Friedrich als Schriftführerin zur Verfügung. Vinzenz Täuber, Wolfgang Jordan und Maria Simon sind Beisitzer. Kassenprüfer sind Jürgen Simon und Achim Friedrich. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.

Vize-Bürgermeister Elmar Zier freute sich über das Fortbestehen des Gesangvereins. Wird jetzt noch ein Chorleiter gefunden, können auch die Chorproben in absehbarer Zeit wieder einsetzen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren