Hammelburg
Städtepartnerschaft

Gedenkfeier an den Partnerschaftslinden

Drei Tage lang haben die Städte Hammelburg und Turnhout ihre 45-jährige Partnerschaft gefeiert. Dabei nahm man sich bei einer Gedenkstunde auch Zeit zum Innehalten, zum Rückblick und Erinnerung an die Initiatoren und Motoren der Städtepartnerschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einer feierlichen Gedenkstunde an den Partnerschaftslinden gedachten zahlreiche Teilnehmer den Initiatoren der Städtepartnerschaft Hammelburg - Turnhout.Jochen Vogler
Bei einer feierlichen Gedenkstunde an den Partnerschaftslinden gedachten zahlreiche Teilnehmer den Initiatoren der Städtepartnerschaft Hammelburg - Turnhout.Jochen Vogler
+3 Bilder

"Linden sind lebende Denkmäler," erinnert Bürgermeister Armin Warmuth an den Partnerschaftslinden am Sportzentrum, "sie stehen für Gerechtigkeit, Liebe, Frieden und könnten kein besseres Symbol unserer Partnerschaft zu Turnhout sein".

Erste Kontakte knüpften die Pfadfinder beider Städte sowie die Stadtkapelle Hammelburg, damals noch Feuerwehrkapelle, bevor 1974 Karl Fell und Alfons Boone die Partnerschaftsurkunde unterzeichneten und die Städtepartnerschaft offiziell bestätigten. Um die Partnerschaft auf eine breite Basis zu stellen, wurden bereits im Dezember 1974 auf beiden Seiten Partnerschaftskomitees gegründet. José Lenders, von 1984 bis heute Vorsitzende auf Turnhouter Seite, gedachte der Vorsitzenden Edmund Röder und Hugo Heyns, der musikalischen Initiatoren Otto Zeier und Marc Peeters, Eva Loda, Theresia Wüscher und vor allem Hans Tuchscherer, die die Partnerschaft mit Leben erfüllten und zahlreiche Begegnungen auf den Weg brachten.

Gedenkstein zur Erinnerung

Mehrere Lindenbäume stehen mittlerweile an der Gedenkstätte. Die Bürgermeister Paul van Miert und Armin Warmuth enthüllten nun auch einen Gedenkstein zur Erinnerung an das Jubiläum "45 Jahre Städtepartnerschaft Hammelburg - Turnhout". Das "Abendlied" der Pfadfinder, die Europahymne, dargebracht von einer Abordnung der Stadtkapelle Hammelburg und ein Ehrensalut der Turnhouter Patrioten bildeten den würdigen Abschluss der Gedenkfeier, bevor sich ein Festzug unter Leitung der Patrioten auf den Weg zum Marktplatz machte. Dort erwartete die Zuhörer ein etwa einstündiges Konzert der Stadtkapelle Hammelburg.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren