Oberthulba
Rettungsdienst

Einsatzstart für neue Rettungswache in Oberthulba

Seit Anfang August gibt es eine neue Rettungswache in Oberthulba. Das Besondere: Es ist der erste Standort im Landkreis mit einem privaten Betreiber.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jan Quak, Geschäftsführer von RKT, präsentiert den Rettungswagen, der in Oberthulba stationiert ist. Foto: Arkadius Guzy
Jan Quak, Geschäftsführer von RKT, präsentiert den Rettungswagen, der in Oberthulba stationiert ist. Foto: Arkadius Guzy

Seit Anfang August ist eine Versorgungslücke im Raum um Oberthulba geschlossen. Eine neue Rettungswache ist für Notfälle einsatzbereit. Anders als bisher im Landkreis gewohnt wird der Rettungsdienst aber nicht vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) betrieben.

"Die Aufkleber am Wagen sind anders, alles andere ist gleich", sagt David Rubel, Betriebsleiter beim Unternehmen RKT. Nach außen, für die Patienten ändert sich nichts, erklärt auch Geschäftsführer Jan Quak. "Wir werden auch nicht pro Einsatz bezahlt, wie es viele fälschlicherweise annehmen", sagt er. Es gebe vielmehr einen Festbetrag, mit dem auf den Monat heruntergebrochen gewirtschaftet werden muss.

Einen Unterschied gibt es dann doch. Der liegt im Selbstverständnis, in der Philosophie, wenn man so will. Ehrenamtliche seien wichtig. "Ohne Ehrenamtliche geht es nicht", sagt Quak. Er will Missverständnisse vermeiden: Besonders bei größeren Notfallsituationen seien Ehrenamtliche wichtig. So unterstütze er die Ehrenamtlichkeit und sei selber in ehrenamtliche Strukturen eingebunden. Doch im Regelrettungsdienst setze man auf Hauptamtliche. Und das eben auch aus eigener Überzeugung.

Die Rettungswache in Oberthulba ist ein komplett neuer Standort. Eine Begutachtung der Rettungsdienstregion, die alle fünf Jahre stattfindet, hatte festgestellt, dass es im Netz eine Lücke gibt. So schrieb der Rettungszweckverband den Betrieb einer neuen Rettungswache in Oberthulba aus.

Die RKT-Verantwortlichen sprechen von einer Überraschung für sie, dass das Unternehmen den Zuschlag bekommen hat. Das Verfahren lief nicht ganz reibungslos ab: Die erste Ausschreibung hatte RKT als fehlerhaft moniert, weshalb sie geändert wurde.

Laut den Vorgaben muss die neue Rettungswache die Versorgung täglich von 8 bis 20 Uhr sichern. In dieser Zeit ist sie besetzt, damit Fahrer und Beifahrer mit dem Rettungswagen ausrücken können.

Laut RKT arbeiten für den Rettungsdienst in Oberthulba vier Vollzeitkräfte und weitere 450-Euro-Kräfte - Rettungssanitäter, Notfallsanitäter, Rettungsassistenten. "Einen Notfallsanitäter würden wir noch einstellen", sagt Quak. Die Arbeitsbedingungen sieht er als attraktiv. So gebe es keinen Schichtdienst. Der Dienstrhythmus umfasst vier Tage Arbeit und vier Tage frei.

Der Standort der Rettungswache liegt auf dem KOB-Gelände bei Reith. Damit wird die Autobahn sicher ein wichtiges Einsatzgebiet bilden. Neben dem neuen Rettungswagen für den regulären Rettungsdienst, der gestellt wurde, hat RKT einen zweiten angeschafft. Bei größeren Notfallsituationen will RKT damit auch andere Einsatzkräfte zusätzlich unterstützen, wenn es Bedarf gibt.

Oberthulba ist nach Regensburg und Nürnberg der dritte Standort, an dem RKT rettungsdienstlich tätig ist. In der Region ist das Unternehmen aber nicht komplett neu: Seit Ende vergangenen Jahres hat RKT den KVB-Fahrdienst in den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld übernommen. RKT stellt also den Fahrdienst für die Ärzte im Bereitschaftsdienst. Diese Dienstleistung bietet RKT auch an weiteren Standorten wie Erlangen oder Nürnberg an.

"Wir wollen mit allen Beteiligten zusammenarbeiten", sagt Quak. Michael Raut, Kreisgeschäftsführer des BRK, geht auf Nachfrage für beide Seiten ebenfalls von einer professionellen Zusammenarbeit aus. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen seien gleich.

Für Bürgermeister Gotthard Schlereth (CSU/Freie Wähler) ist die neue Rettungswache eine Stärkung der Versorgung, über die er froh sei. Der Bedarf für einen zusätzlichen Standort war sichtbar. Wie er berichtet, war bisher auf dem Pendlerparkplatz immer ein Wagen des BRK abgestellt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren