Diebach
Romantik

Diebach:Einstimmung auf die Adventszeit

Der Diebacher Adventsmarkt bot wieder einen stimmungsvollen Rahmen für die vielen Besucher. Die Vereine beteiligten sich gerne und sorgten für ein abwechslungsreiches Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor allem die Jugendbläser freuen sich jedes Jahr wieder auf ihren Auftritt in Diebach. Fotos: Elisabeth Assmann
Vor allem die Jugendbläser freuen sich jedes Jahr wieder auf ihren Auftritt in Diebach. Fotos: Elisabeth Assmann
+9 Bilder

Voller Gäste war der Gadenhof, als das Christkind, begleitet von zwei Engeln, vom Treppenaufgang der Wehrkirche seinen Prolog vortrug. Der Adventsmarkt erfuhr seine 17. Auflage und stimmte die Besucher mit Bummeln durch die Verkaufsstände, gemütlichen Gesprächen bei Glühwein oder einer der sonstigen zahlreichen Attraktionen auf die bevorstehende Adventszeit ein.

Besonders zeichnete wieder das abwechslungsreiche und anspruchsvolle musikalische Rahmenprogramm den Diebacher Adventsmarkt aus. Der Markt, im malerischen Ambiente, öffnete am Samstagnachmittag seine Pforten, die musikalische Eröffnung übernahm die Blaskapelle Diebach.

Im Anschluss sorgten die Bläserklasse und Jugendblaskapelle Diebach, Untererthal und Obererthal, die Diebacher Kindergartenkinder, der Chor "Monday Monday" und die Diebacher Turmbläser für adventliche Stimmung. Am Abend lud der Vereinsring zu einem Konzert der besonderen Art.

Das Hammelburger Ensemble Sing'n'Swing bot anspruchsvolle A-cappella Stücke, kraftvolle Rock- und Jazz-Gospels, aber auch leise und feinsinnige Weisen dar.

Der Markt bot an beiden Tagen volles Programm, an dem sich alle Vereine beteiligten. Und so komme der Erlös auch wieder dem Diebacher Vereinsleben zugute, verriet Vereinsringvorsitzender Fritz Gensler. Auch kommt eine Vielzahl der Aussteller schon seit mehreren Jahren, weil ihnen besonders das malerische Umfeld der historischen Kirchgaden gefalle.

Während Gensler die Stände des Adventsmarktes organisierte, kümmerte sich Ortsbeauftragte Elisabeth Assmann mit um das musikalische Programm. Auch am Sonntag übernahm die Blaskapelle Diebach die Eröffnung. Weiterhin wirkten mit Bettinas Brückenchor aus Morlesau, der Chor "Impuls" aus Diebach, der Gesangsverein Stralsbach und die Spätlese-Bläser aus Obereschenbach.

Die Aussteller boten Geschenkartikel, weihnachtliche Accessoires, schöne Dinge aus Keramik, Ton und Glas, Krippen, handgefertigte Woll- und Filzsachen, Tisch- und Fensterschmuck und vieles mehr. Das kulinarische Angebot umfasste selbst gemachte Suppen aus der Suppenküche, Flammkuchen, gebrannte Mandeln, Lebkuchen, Christstollen, Pflaumenwein und weitere Köstlichkeiten. Der Besuch des Marktes hat die Herzen der Kleinsten höher schlagen und die Erwachsenen entspannter und freudiger in die kommenden Weihnachtswochen gehen lassen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren