Laden...
Hammelburg
Fasching

Die Stimmung war gut in Untererthal

Der trübe Himmel konnte dem Gaudiwurm der Untererthaler Karnevals-Gesellschaft (UKG) nicht die Freude nehmen. Über 40 Motivwagen und Fußgruppen waren dabei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gute Laune beim Faschingsumzug  der Untererthaler Karnevals-Gesellschaft (UKG). Gerd Schaar
Gute Laune beim Faschingsumzug der Untererthaler Karnevals-Gesellschaft (UKG). Gerd Schaar
+15 Bilder
Sogar mehr als die im Voraus angemeldeten 40 Gruppen der Untererthaler Karnevals-Gesellschaft (UKG) reihten sich in den Faschingszug ein. Vorne weg führte das Prinzenpaar mit Hubert und Bea samt Elferrat und Garde der UKG das närrische Treiben an.

Die Themen auf den Motivwägen und der Fußgruppen waren breit gefächert. Die Würmerspeise der Ex-Fosenöchter vom FC aus dem Dschungelcamp fand keine spontane Begeisterung beim Publikum zum Probe-Essen. Dann schon lieber die Steinzeitwürste der UKG. "Ab ins Beet", lud die blumenreiche Fußgruppe des ansässigen Obst- und Gartenbauvereins mit lebendigen Chillis ein. Neues Klostergebräu servierte die Partyrunde stilecht im Kloster Altstadt. Die Fußgruppe um Marion Sitzmann präsentierte das "Village People" der 80er Jahre.

Die ansässigen Vereine einschließlich Kindergarten und Feuerwehr, engagierte Anwohner und jede Menge Gastgruppen verbreiteten Faschingsstimmung. Dicht von Besuchern gesäumt war die Ortsdurchfahrt bis zur Erthalhalle. Trotz des windigen und nasskalten Wetters trafen die Zuschauer zum Teil schon eine halbe Stunde vor Beginn ein, um sich einen guten Platz zu sichern. "Es hat sich heuer wieder gelohnt, den Gaudiwurm zu erleben", sagte Besucher Emil Kraus. Und Karin Müller hat ihre Enkelkinder mitgebracht: "Die freuen sich schon seit Tagen auf dieses Ereignis". Die Besucher kamen aus weitem Umkreis.

Aus den Riesenlautsprechern der Motivwagen dröhnte laute Musik. Die Narren auf diesen Wagen tanzten dabei ausgelassen und verteilten Süßigkeiten und kleine Getränkekostproben an das Volk am Rand der Straße. Originale Blasmusik ertönte ab und zu von den Kapellen aus Untererthal, Obererthal, Thulba und Diebach. Auswärtige Prinzenpaare, Garden und Elferräte kamen aus Schwärzelbach, Hammelburg und Gauaschach.

Starwars der Fußgruppe "Family und Friends", "Moonshiners", aber auch Narren- und Märchenschlösser entführten in andere Welten. Frankenbrunn entsandte sein Abschusskommando der Jäger. Aus Feuerthal kamen lebendige Piccolos und aus Obererthal die trinkfreudigen Girls mit spanischem Spruch. Der SC Diebach ließ die Puppen tanzen, und der FFC aus Fuchsstadt war der gestohlenen Gans auf der Spur. Super-Mario war mehrfach das Motiv, so zum Beispiel für die Hütte Völkersleier und die Waldfensterer Jugend. Weitere Motivwagen kamen aus Obersfeld, Ebenhausen, Wolfsmünster, Büchold, Poppenhausen und Schwebenried.
Verwandte Artikel