Sulzthal
Ehrenamt

Die Motorsportler finden im zweiten Anlauf doch noch einen Vorstand

Der Motorsportclub Sulzthal ist wieder handlungsfähig.
Artikel drucken Artikel einbetten
Helmut Göbel (Mitte) aus Schwebenried ist neuer Vorsitzender des Motorsportclubs. Ihm zur Seite stehen im Vorstand Kassier Jürgen Tremer (links) und 2. Vorsitzender Jochen Hesselbach.  Foto: Ralf Ruppert
Helmut Göbel (Mitte) aus Schwebenried ist neuer Vorsitzender des Motorsportclubs. Ihm zur Seite stehen im Vorstand Kassier Jürgen Tremer (links) und 2. Vorsitzender Jochen Hesselbach. Foto: Ralf Ruppert

In der regulären Jahreshauptversammlung war der bisherige Vorsitzende Sebastian Dietrich nicht mehr angetreten, deshalb wurde die Wahl des Vorstandes verschoben. Nach langer Suche gab es nun in einer außerordentlichen Versammlung einen Kandidaten: Helmut Göbel (65) aus Schwebenried erklärte sich bereit, den Verein zu leiten. "Ich find's bedauerlich, dass man bei 168 Mitgliedern niemanden findet", sagte Göbel, und: "Mir ist wichtig, dass der MSC weiter besteht."

Göbels Wahl war Formsache, alle anwesenden Mitglieder stimmten für ihn. Danach wurden der stellvertretende Vorsitzende Jochen Hesselbach, Kassier Jürgen Tremer und Schriftführer Michael Reitberger ohne Gegenstimme gewählt. Dem Ausschuss gehören für die kommenden Jahre Michael Rettner, Otmar Weingart, Willi Diez, Michael Hümpfner, Klaus Winzinger, Thomas Kohlhaupt und Bernhard Fischer an. Die Kasse prüfen Herbert Keller und Berthold Eberlein. Der neue Vorsitzende Helmut Göbel gehört dem MSC Sulzthal seit 31 Jahren an.

Liebhaber alter Mopeds und Autos

"Mein Hobby sind Oldtimer", berichtet er. 14 Mopeds und zwei Autos besitzt er bereits. Zum Sulzthaler Motorsportclub sei er durch Zufall und über Kontakte zu anderen Oldtimer-Fans gekommen. Bürgermeister August Weingart dankte Göbel für seine Bereitschaft, den Verein zu führen und damit dessen Bestand zu sichern. "Der MSC stellt den Markt Sulzthal auch nach außen positiv dar", sagte er zur Bedeutung des Motorsportclubs. Einig waren sich die Mitglieder, dass die Aktivitäten zurückgefahren werden. Der MSC hat heuer den Faschingsumzug organisiert, für den 5. Mai ist noch eine Jux-Rallye geplant, aber der Bergslalom fällt auch in diesem Jahr aus.

Das nächste Oldtimer-Treffen soll im August 2020 auf dem Dorfplatz stattfinden. "Für Großveranstaltungen haben wir einfach zu wenig Helfer", begründete 2. Vorsitzender Jochen Hesselbach die Kürzungen im Terminkalender. Zur Diskussion gestellt wurde außerdem die Mitgliedschaft des Vereins im ADAC. Wenn der Bergslalom nicht wieder zu neuem Leben erweckt werde, müsse der Verein auch nicht überregional im Automobilclub vertreten sein, waren sich die 21 anwesenden Mitglieder einig.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren