Lager Hammelburg
Verabschiedung

Der Mann mit den drei Hüten meldet sich ab

Oberst Axel Grunewald verlässt das Ausbildungszentrum Infanterie und den Bundeswehr-Standort Hammelburg. Sein Nachfolger ist noch im Auslandseinsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Kommandeur Ausbildungszentrum Infanterie, Brigadegeneral Michael Matz (links), setzte seinen Stellvertreter, Oberst Axel Grunewald (rechts), nach Stadtallendorf in Marsch. Foto: Anja Gehring-Joneitis
Der Kommandeur Ausbildungszentrum Infanterie, Brigadegeneral Michael Matz (links), setzte seinen Stellvertreter, Oberst Axel Grunewald (rechts), nach Stadtallendorf in Marsch. Foto: Anja Gehring-Joneitis
+3 Bilder

"Wenn in Hammelburg ein Soldat von dem Mann mit den drei Hüten spricht, dann sind Sie gemeint", leitete der Kommandeur Ausbildungszentrum Infanterie und General der Infanterie, Brigadegeneral Michael Matz, die Verabschiedung von Oberst Axel Grunewald ein. Grunewald war stellvertretender Kommandeur des Ausbildungszentrums Infanterie, Leiter des Bereichs Lehre und Ausbildung sowie Standortältester am Standort Hammelburg. Nach rund dreieinhalb Jahren wurde er beim Quartalsappell des Ausbildungszentrums verabschiedet. Er wechselt als Chef des Stabes zur Division Schnelle Kräfte nach Stadtallendorf in Hessen.

In seine Zeit als Standortältester fielen richtungsweisende Entscheidungen zur Infrastruktur: Insgesamt wurden Investitionen von über 150 Millionen Euro beschlossen. Kurz vor Fertigstellung stehen beispielsweise eine Sporthalle, die neue Hauptwache samt Kasernenzaun sowie eine Munitionsausgabestelle. Als Leiter des Bereichs Lehre und Ausbildung stand insbesondere die Harmonisierung und Standardisierung der Ausbildung im Vordergrund. "Sie sind ein Macher und haben Ihre Sache herausragend gemacht", bescheinigte ihm Brigadegeneral Matz und verlieh ihm die Ehrennadel des Ausbildungszentrums Infanterie.

Nachfolger noch im Einsatz

"Hammelburg hat mir sehr gut gefallen. Ich werde dem Standort sowie dem Ausbildungszentrum mit seinen Soldaten verbunden bleiben", sagte Oberst Grunewald. Als neuer "Mann mit drei Hüten" wird Oberst Stefan Leonhard folgen. Er war bisher stellvertretender Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23 in Bad Reichenhall. Bis Oktober befindet er sich noch im Auslandseinsatz für die Vereinten Nationen in Mali. Bis zu seinem Dienstantritt führt Oberst Uwe Schönborn vertretungsweise die Dienstgeschäfte.

Ehrungen

Neben der Verabschiedung wurden drei Soldaten für ihre Verdienste geehrt oder in den Ruhestand verabschiedet. So erhielt Oberstleutnant Arno Schöberl, der Leiter der Gruppe Lehre und Ausbildung des Ausbildungszentrums Infanterie, für treue Pflichterfüllung und überdurchschnittliche Leistungen das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold.

Dietmar Gabel, Mitglied im Personalrat des Ausbildungszentrums, wurde nach 48 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

Oberstabsfeldwebel Stefan Hüfner erhielt für seine Verdienste als Hörsaalleiter der Scharfschützenausbildung die Ehrennadel des Ausbildungszentrums Infanterie.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren