Sulzthal
Nachruf

Der engagierte Musiker August Seufert ist tot

Genau zwei Wochen nach seinem 85. Geburtstag ist am Montag vor einer Woche der verdiente Sulzthaler Musikant, Sänger und Maler August Seufert gestorben.
Artikel drucken Artikel einbetten
August Seufert ist gestorben. Foto: Archiv/ Gerd Schaar
August Seufert ist gestorben. Foto: Archiv/ Gerd Schaar
Er hatte maßgeblichen Anteil am Aufbau der örtlichen Blaskapelle, die er auch lange dirigierte, und war Ehrenmitglied mehrerer Vereine. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde er am Freitag zu Grabe getragen.
Seufert war nicht nur Sänger und 20 Jahre lang Dirigent der "Sängerlust" Sulzthal, vielmehr geht auf seine Bemühungen auch die Vereinsgründung der Sulzthaler Musikanten zurück. Er war dann der erste Dirigent in der Vereinsgeschichte der Kapelle.

Seine musikalische Begabung hatte Seufert von seinen Eltern geerbt, wie er einmal erzählte. Seine Mutter konnte gut singen, sein Vater spielte Mundharmonika. Die Instrumente, die Seufert beherrschte, brachte er sich selbst bei.

Bekannt war Seufert aber nicht nur durch sein musikalisches Engagement, sondern auch als Maler. Seine Bilder und Kalender waren nicht nur in Sulzthal zu sehen. "Ich bin ein Dorfmaler", sagte Seufert, der an der Kunsthochschule in Frankfurt gelernt hatte, vor einigen Jahren über sich.

Für seine Verdienste bekam er unter anderem den Kulturehrenbrief des Landkreises Bad Kissingen. Seufert hinterlässt drei Kinder und fünf Enkel.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren