Hammelburg

Bereit für den Friedenseinsatz

Soldaten aus fünf Ländern beenden am VN-Ausbildungszentrum einen mehrteiligen Lehrgang.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Instruktoren und Teilnehmer beim Abschlussappell. Foto: Arkadius Guzy
Die Instruktoren und Teilnehmer beim Abschlussappell. Foto: Arkadius Guzy
+3 Bilder
Mit der Übung "Blue Flag" haben 19 Soldaten aus fünf Ländern im VN-Ausbildungszentrum der Bundeswehr ihre Ausbildung zu Militärbeobachtern abgeschlossen. Bei einem Appell auf Schloss Saaleck händigte Oberst Michael Uhrig, Kommandeur des VN-Ausbildungszentrums, ihnen ihre Zertifikate aus.

Der Lehrgang, der aus fünf Teilen besteht, soll Offiziere auf Friedens- und Hilfseinsätze im Rahmen der Vereinten Nationen oder der OSZE vorbereiten. Er endet mit einer Abschlussübung. An der Ausbildung waren 14 Instruktoren beteiligt, aus Deutschland, Äthiopien, Indien, Uruguay, Kolumbien, Brasilien, Mexiko, Guatemala, Serbien, Polen, Ungarn und der Schweiz. Ihnen dankte der Oberst für ihren Einsatz.

Eine Delegation aus Mexiko, angeführt von Rear Admiral Suárez González, begleitete die Zeremonie im Rahmen eines Gegenbesuchs. González dankte für die Gelegenheit, die Übung beobachten zu können. Der Abschluss des Lehrgangs findet regelmäßig auf Schloss Saaleck statt. So würdigte Uhrig Restaurantchef Ewald Hupp mit dem Commander´s Coin.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren