Langendorf

Bau der Klöffelsberg-Brücke ist abgeschlossen

Der Neubau der Autobahnbrücke Klöffelsberg ist nun komplett fertig. Die Baustellenverkehrsführung wird bis 18. November zurückgebaut.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Brückenbaustelle prägte mehrere Jahre lang den Autobahnabschnitt bei Langendorf. Foto: Archiv/Ralf Ruppert
Die Brückenbaustelle prägte mehrere Jahre lang den Autobahnabschnitt bei Langendorf. Foto: Archiv/Ralf Ruppert

Der Neubau der Autobahnbrücke Klöffelsberg ist nun komplett fertig. Die Baustellenverkehrsführung wird bis 18. November zurückgebaut. Darüber informierte die Autobahndirektion Nordbayern in einer Pressemitteilung. Ab diesem Zeitpunkt könne der Verkehr dann ungehindert fließen. In den vergangenen Tagen war insbesondere noch die Fahrbahn Richtung Fulda nur einspurig frei, weil im Bereich der Autobahnabfahrt Arbeiten stattfanden.

Der Neubau der Talbrücke Klöffelsberg hatte im April 2015 mit der Einrichtung der Baustelle unter der Brücke begonnen. Zunächst wurde der komplette Verkehr auf das westliche Bestandsbauwerk, also die Richtungsfahrbahn Würzburg, verlegt. Dann folgten Abbruch und Neubau des östlichen Brückenteils, auf dem die Fahrbahn Richtung Fulda verläuft.

Bis Dezember 2016 wurde das erste Teilbauwerk errichtet. Nach der erneuten Umlegung des Verkehrs ging es dann mit dem Abbruch und Neubau des zweiten Teilbauwerks der Brücke weiter. In diesem Jahr wurde es fertig. Zuletzt schloss sich noch die Erneuerung der Schutzeinrichtungen im Mittelstreifen im Vor- und Nachlauf des neuen Brückenbauwerks an, wie die Autobahndirektion erklärte.

Die Lage der Brücke hat sich durch den Neubau nicht verändert. Das Bauwerk ist 344 Meter lang und 22 Meter hoch. Zu der Neukonstruktion kamen noch die Anschlussbereiche an die Fahrbahn, sodass die Baumaßnahme insgesamt 1540 Meter der A 7 zwischen den Anschlussstellen Hammelburg und Wasserlosen einbezog.

Der Neubau hat laut Autobahndirektion 28 Millionen Euro gekostet. Der Bund trägt diese Investition. Sie ist Teil eines umfangreichen Brückensanierungsprogramms das weitere Brücken auf der A 7 umfasst wie beispielsweise die Schraudenbach-Brücke.

Die alte Klöffelsberg-Brücke stammte aus dem Jahr 1968. Sie war in einem schlechten Zustand. Außerdem war die Brücke für die heutigen Verkehrsbelastungen, insbesondere den stark gestiegenen Lkw-Verkehr, nicht ausgelegt. "Für diese hohen Beanspruchungen war die bestehende Brücke nicht ausgelegt. Der Neubau wurde daher für heutige und künftige Verkehrslasten bemessen", heißt es in der Mitteilung.

Eine weitere Brücke, die durch einen Neubau ersetzt werden soll, ist die Thulbatalbrücke bei Oberthulba. Die Arbeiten sollen nach den neuesten Auskünften frühestens im Jahr 2020 beginnen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren