Oberthulba
Senioren-Union

Andacht und Winzerhütte

Eine Mai-Andacht führte die Stammtischrunde der Senioren-Union in die Wengertskapelle.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der CSU-Ortsverband Oberthulba hatte seine Mitglieder zur Andacht in die "Wengertskapelle" eingeladen.  Foto: Gerhard Füller
Der CSU-Ortsverband Oberthulba hatte seine Mitglieder zur Andacht in die "Wengertskapelle" eingeladen. Foto: Gerhard Füller

"Besinnlichkeit und Frohsinn" - dieser Leitspruch bestimmte die Stammtischrunde der CSU Senioren-Union Oberthulba im Mai. Der Ortsverband hatte seine Mitglieder und Freunde zu einem Besuch der "Wengertskapelle" und der Winzerhütte, gelegen auf den sogenannten Grainberg, einem Naturschutzgebiet nahe Karlstadt, eingeladen.

46 Senioren hatten die Einladung trotz widrigen Wetters angenommen. Pfarrer Edwin Erhard gestaltete in der "Wengertskapelle" eine besinnliche Mai-Andacht mit Marienliedern und Gebeten. Walter Steinbach, Vorsitzender des dortigen Winzervereines, begleitete die gesungenen Marienlieder mit einer Harmonika. Nach der Andacht ging es in die nahegelegene Winzerhütte, wo neben fränkischen Weinen aus den umliegenden Anbaugebieten auch Kaffee, Kuchen und Brote gereicht wurden. Walter Steinbach holte seine Harmonika hervor und bat um Mitsingen bei fränkischen Volksliedern. Gut angekommen war bei den Senioren seine Eigenkomposition "Mein WLAN geht bis zum Himmel hinauf". Manfred Manger, 1. Vorsitzender der Senioren-Union Oberthulba, dankte dem Winzerverein und dessen Vorsitzenden für die herzliche Gastfreundschaft. Es war ein informativer und geselliger Nachmittag für die Mitglieder und Freunde der Senioren-Union Oberthulba.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren