Reith
Pflanzenkunde

Was die Naturapotheke alles bietet

Bei einem Workshop des Gartenbauvereins Reith lernten die interessierten Teilnehmer, wie sie beim Entschlacken mit Wildkräutern Überflüssiges loswerden können.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sigrid Nickel zeigte bei einer Wanderung, welche Kräuter wo zu finden sind. Foto: Gartenbauverein
Sigrid Nickel zeigte bei einer Wanderung, welche Kräuter wo zu finden sind. Foto: Gartenbauverein
Der Winterspeck macht durchaus Sinn. In den kalten Monaten ist der Körper ganz auf Speicherung ausgerichtet, um den Organismus vor Auskühlung zu schützen. Doch mindern das Fett und die angesammelten Schlacken in den Depots, Zellen und Geweben auch die Körperkraft. "Die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit ist die Folge", erläuterte Kräuterpädagogin Sigrid Nickel.
Der Gartenbauverein Reith konnte die zertifizierte Pflanzenkundige für einen Workshop gewinnen. Und dieser stieß auf großes Interesse. Vereinsvorsitzende Irmtrud Kober freute sich über eine rege Teilnahme.

Blut reinigen, Vedauung anregen

Der Winterspeck führt nicht nur zu Müdigkeit, sondern auch zu Haarausfall, trockener Haut und weiteren Symptomen. Bei einer Entschlackung im Frühjahr können Heilkräuter helfen. "Die Natur stellt uns viele Pflanzen und Kräuter sowie Mineralien zur Verfügung, um unser Blut zu reinigen, die Verdauung anzuregen und uns körperlich und seelisch zu erneuern", machte Nickel deutlich. Dafür müssten Leber und Galle gestärkt und entlastet werden, weil diese in der Lage seien, alle nicht restlos abgebauten Schlacken aus dem Körper zu entfernen.
Die Interessierten lernten auch, wo sie am besten nach Wildkräutern suchen, wie sie diese erkennen, erschnuppern, erschmecken und erfühlen können. Hierzu unternahmen sie eine Wanderung unter fachkundiger Führung. Gefunden und erklärt wurden unzählige Kräuter, darunter Löwenzahn, Kresse, Sauerampfer, Brennnesseln, Schafgarbe, Distel- und Wegericharten. Auch auf "berüchtigtes" Unkraut wie Gundermann oder der Gewöhnliche Geißfuß, auch als Giersch bekannt, ging die Fachfrau ein.

Schmackhafte Smoothies

Anschließend zeigte Sigrid Nickel die Verarbeitung der verschiedenen Kräuter und erläuterte deren Wirkung und Anwendung. Dabei wurden aus Wildkräutern kraftvolle, schmackhafte, grüne Smoothies. Mit kleinen Mengen Brennnesselblättern verwandeln sich die Pflanzesnsäfte zu einem fruchtig-gesunden Drink.
Es blieb auch noch Zeit für Fragen und das Austauschen von Anregungen. Neben viel neuem Wissen konnten die Teilnehmer am Ende ein selbst hergestelltes, reinigendes Kräuterpulver und Badeherzchen mit nach Hause nehmen. Einige Teilnehmer meldeten sich auch schon gleich für die nächste Kräuterexkursion mit Sigrid Nickel an.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren