Hammelburg
Musik

Von barocken Tönen bis Swing und Rock

Schülerinnen und Schüler des Frobenius-Gymnasiums stellten bei einem Kammerkonzert am Mittwoch wieder ihr musikalisches Können in Solobeiträgen oder in kleinen Ensembles unter Beweis.
Artikel drucken Artikel einbetten
Archivbild: dpa
Archivbild: dpa
Stilistisch war für jeden etwas dabei: Es erklangen barocke Töne von Antonio Vivaldi, gespielt von der Querflötengruppe des Gymnasiums, klassische und spätromantische Klavierklänge von Mozart, Beethoven und Rachmaninow sowie swingige und rockige Rhythmen.

Saxophonensemble, Trompete, kleine Trommel, Tenorsaxophon, Percussiongruppe, Sologesang und Marimbaphon sorgten dabei für einen abwechslungsreichen Programmverlauf. Der Kammerchor des Gymnasiums rundete das Programm mit zwei Stücken gekonnt ab.

Die jüngste Teilnehmerin, Tan Trinh (Klavier), besucht derzeit die 5. Klasse des Hammelburger Gymnasiums, der Schlagzeuger Raphael Weis aus der 12. Jahrgangsstufe nutzte dieses Konzert als Generalprobe für seine anstehende Abiturprüfung.

Schulleiter Helmut Schreiner dankte am Ende des gelungenen Konzerts allen beteiligten Schülern sowie den betreuenden Lehrkräften Ute und Andreas Strehler. Das Publikum belohnte die jungen Musiker mit lang anhaltendem Beifall.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren