Hammelburg
Musik

Starke Stimmen vereint

Wenn zwei Chöre sich treffen: Ein gelungenes Jubiläumskonzert gab es zum zehnjährigen Bestehen von InTakt aus Garitz in Einklang mit GuIG aus Hammelburg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die in dezentes Beige und Weiß gekleideten GuIG-Chormitglieder beim gemeinsamen Konzert mit der Gruppe InTakt.  Foto: Jacqueline Vera Mihm
Die in dezentes Beige und Weiß gekleideten GuIG-Chormitglieder beim gemeinsamen Konzert mit der Gruppe InTakt. Foto: Jacqueline Vera Mihm
+3 Bilder
Rhythmische und melodische Töne erfüllen den bis auf den letzten Platz besetzten Konzertsaal der Bayerischen Musikakademie. Zwei stimmgewaltige Chöre trafen sich hier zu einem gemeinsamen Auftritt, und beim Konzertmotto "Vokal Total" war der Name Programm.
Ob Gospel, Jazz oder Pop & Co.: Die beiden Chöre, zusammen fast 70 Sänger, bewiesen bei diesem abwechslungsreichen Konzert, dass sie viele Genres beherrschen. Die Auswahl der Stücke, die ein textliches Spektrum zwischen besinnlich bis humorvoll abdeckten, war gekonnt zusammengestellt und versprach einen gelungenen Konzertabend. Ein Versprechen, das gehalten wurde und den Zuhörern zum musikalischen Genuss gereichte.


Powerfrauen

Mit dem "Riversong" stimmten die beiden Chöre das gemeinsame Konzert an, und leichte fließende Töne erfüllten den Raum. Im zweiten Lied "True Colors" kündigte Chormitglied Maria Heckmann an, geht es darum, sein wahres Wesen rauszulassen. Hierfür eigne sich Gesang vortrefflich. Mit "You make me feel like dancing" ging es rhythmisch und bewegt weiter hin zur stimmungsvoll vorgetragenen deutschen Version von Erinnerung durch InTakt.
Im Verlauf des Abends entführten die in intensive Farben gewandeten Garitzer Sänger von InTakt unter anderem in die schattige Tiefen des Shadowlands oder ins sonnige Kalifornien.
Die in dezentes Beige und Weiß gekleideten GuIG-Chormitglieder präsentierten den Zuhörer musikalisch mental stärkende Lieder wie "Sweet sweet spirit", "I wanna be ready" und "Ain't judgin' no man" aus dem Gospelgenre und humorvolle Songs wie "Probier's mal mit 'nem Bass" und "Mein kleiner grüner Kaktus" geleiteten Musiker instrumental, immer den richtigen Ton treffend, in den zweiten Teil des Konzertabends.


Verbindende Qualitäten

Verbindend, vereinend, kreisend, den Takt angebend: Der Chorleiter und Lehrer Stefan Ammersbach zeigte seine Qualitäten als "verbindendes Element" in mehreren Facetten: Seit elf Jahren agiert er als Chorleiter beider Chöre, an diesem Abend brachte er beide Chöre zu einem gemeinsamen Konzert auf eine Bühne, und seine verbindende Qualität spürte auch das Publikum, das in diesem Konzert beim Chorwechsel gesanglich "Obstkörbe füllen" und rhythmisch "mitzischen und brummen" durfte. Auch seine Familie wusste er harmonisch als verbindendes Element in das Konzert einzubinden: Seine Frau spielte Querflöte und sang, und seine Kinder bereicherten die Bläsergruppe beider Chöre durch ihr gekonntes Spiel.
Alles ist mit allem verbunden, eine Erkenntnis, die Stefan Ammersbach an diesem gelungenen Konzertabend möglich machte: Chor, Publikum und Instrumentalisten sowie melodiöse Stimmungen von ernst bis leicht-schwingend, das ganze Leben in einem Konzert. Das zum Leben wichtige "Obst" steuerte das Publikum beim Chorwechsel singend bei: Papaya traf auf Mango. Ammersbach motivierte zum drei-stimmigen Ruf "Mango-Mango-Ananas-Banane".
Das Publikum dankte den Sängern mit intensivem Applaus und Standing Ovations. Als letzte Zugabe gab es noch das von Maria Heckmann eigens für die Hammelburger 1300-Jahr-Feier komponierte, melodische Hammelburg-Lied "Ich sage Ja zu Hammelburg".


Zweites Konzert in Garitz

Weil Musik wohl heilende Kräfte besäße, appellierte GuIG-Chormitglied und Klarinettistin Angelika Silberbach an Ärzte, sich doch dafür einzusetzen, dass es Musik vielleicht zukünftig auf Rezept geben könne. Ein guter Ansatz, denn nach diesem Jubiläumskonzert verließen gut gelaunte Zuhörer den Saal.
Am Samstag, 6. Mai, gibt es in der Garitzer Turnhalle noch einmal die Möglichkeit, diesem sehr gelungenen Konzert zu lauschen.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren