Laden...
Hammelburg
Auszeichnung

Sonderpreis für den TV/DJK Hammelburg

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband hat dem größten Sportverein des Landkreises, dem TV/DJK Hammelburg, einen Sonderpreis von 500 Euro verliehen. Damit wird das Engagement des Vereins bei der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens gewürdigt. Das Preisgeld nahm "Mister Sportabzeichen", Winfried Benner, entgegen.
Artikel drucken Artikel einbetten
TV/DJK-Vorstand Bernhard Pfennig (links) und Ehrenvorsitzender Winfried Benner (Mitte) nahmen den Sonderpreis der Sparkassen entgegen, den Bereichsleiter Marco Dietz (2. von links) und Geschäftsstellenleiter Matthias Warmuth (rechts) übergaben.  Foto: Winfried Ehling
TV/DJK-Vorstand Bernhard Pfennig (links) und Ehrenvorsitzender Winfried Benner (Mitte) nahmen den Sonderpreis der Sparkassen entgegen, den Bereichsleiter Marco Dietz (2. von links) und Geschäftsstellenleiter Matthias Warmuth (rechts) übergaben. Foto: Winfried Ehling
Wie Bernhard Pfennig vom TV/DJK-Vorstand informierte, fließt der unerwartete Geldsegen in den Kauf kleinerer Sportgeräte. "Für ein größeres Gerät reicht die Summe nicht aus. Doch Matten und ähnliches werden immer wieder gebraucht", erklärte er bei der Übergabe in der Hammelburger Geschäftsstelle der Sparkasse Bad Kissingen. Sparkassen-Bereichsleiter Marco Dietz berichtete, dass mehr als 60 000 Sportabzeichen im vergangenen Jahr abgelegt wurden.
Einer der 57 Sonderpreise entfiel mit der Belobigungsurkunde auf den heimischen Sportverein. Beim TV/DJK Hamelburg haben sich Benner und Prüfer Alfred Fritsch besonders um das Sportabzeichen verdient gemacht.

Willkommene Zuwendung

Ehrenvorsitzender Winfried Benner, der in kurzen Worten die Geschichte des TV/DJK vorstellte, dürfte mit insgesamt 60 Sportabzeichen in Bayern und deutschlandweit einer der führenden Athleten in diesem Sektor sein. Benner und Pfennig dankten Geschäftsstellenleiter Matthias Warmuth und Dietz für die willkommene Zuwendung.