Gauaschach
Wettbewerb

Siegfried Dill verteidigt Clubmeister-Titel

Siegfried Dill ist wieder Clubmeister des Sportkegelklubs (SKK) Germania Gauaschach. Mit 2203 Holz aus vier von fünf Wertungsdurchgängen vom Vorjahr holte er sich den Sieg. Seine 586 Holz in Durchgang 3 waren bei den Meisterschaften auch das beste Einzelergebnis. Zweiter wurde Helmut Schmittroth (2120 Holz) vor Gerd Reuter (2116).
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichsten Kegler (von links): Vize-Clubmeister Helmut Schmittroth, Siegfried Dill, Clubmeister und Schnittbester der 1. Mannschaft, Anja Weissenberger, Schnittbeste der Runde in der 2. Mannschaft, und Gerd Reuter, Dritter bei den Clubmeisterschaften. Foto: J. Keul
Die erfolgreichsten Kegler (von links): Vize-Clubmeister Helmut Schmittroth, Siegfried Dill, Clubmeister und Schnittbester der 1. Mannschaft, Anja Weissenberger, Schnittbeste der Runde in der 2. Mannschaft, und Gerd Reuter, Dritter bei den Clubmeisterschaften. Foto: J. Keul
Als Schnittbester der Runde (521,47 Holz je Spiel) erreichte Dill mit der 1. Mannschaft seines Clubs den 2. Platz in der Bezirksliga A Süd/West im 120- Kugel-Spiel. "Der erreichte Aufstieg in die Bezirksoberliga musste jedoch abgelehnt werden", bedauerte Sportwart Gerd Reuter. Grund: Der SKK verfüge auf der Hausbahn in Hundsbach nicht über die in dieser Liga geforderten vier Kegelbahnen. Ebenso sei die Personaldecke zu dünn. Tobias Weidl und Gerd Reuter belegten bei den Schnittbesten mit 517,44 beziehungsweise 516,17 Holz je Spiel den 2. und 3. Platz.
Die 2. Mannschaft, die sich in der Runde auf den 9. Platz in der Kreisklasse Süd/West kegelte, steigt vermutlich in die Kreisklasse A ab. Schnittbeste wurde mit Anja Weissenberger (476,25 Holz je Spiel) erstmals in der Vereinsgeschichte eine Frau. Matthias Feser folgte mit 475,46 Holz je Spiel auf Rang 2, Georg Kippes (471,73) belegte den 3. Rang der Schnittbesten.
Siegfried Dill errang in der Kategorie Senioren B bei den Unterfranken-Pokal-Meisterschaften für Vereinsmannschaften mit 1072 Holz in der Einzelwertung den 3. Platz. Er schrammte nur knapp an der Qualifikation zum bayerischen Einzelausscheid vorbei. Gemeinsam mit Vereinskollege Werner Vorndran kegelte Dill in der Bad Kissinger Senioren B-Mannschaft in Bergtheim. Das Team wurde unterfränkischer Pokalsieger und nimmt nun am 15. Juni beim Bayerischen Pokalfinale in Passau teil.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren