Hammelburg
Sport

Sieger der Tischtennis-Mini-Meisterschaft

Der angehende Spieler-Nachwuchs war mit Feuereifer dabei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Teilnehmer der Mini-Meisterschaft  Foto: Verein
Teilnehmer der Mini-Meisterschaft Foto: Verein
Mit 23 Teilnehmern war bei der 31. Tischtennis-Mini-Meisterschaft die Beteiligung ähnlich wie in den letzten Jahren. Erfreulich war die hohe Beteiligung der ganz Jungen - also bis acht Jahre. Der jüngste Teilnehmer war Niklas Rößler mit fünf Jahren. Er trainiert seit etwa einem halben Jahr regelmäßig und konnte erkennen lassen, dass man mit ihm rechnen muss, wenn er nicht nur über die Platte, sondern auch über das Netz schauen kann.
Die Minis zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern manch sehenswerten Ballwechsel. "Es hat Spaß gemacht, die Spielfreude der jungen Akteure zu erleben", freute sich der Jugendleiter der ausrichtenden Tischtennisabteilung des TV/DJK Hammelburg, Marius Saar, der einige Helfer aus dem Kreise der aktiven erwachsenen und jugendlichen Spieler und der Eltern der Vereinskids hatte. Durch Sachpreisspenden konnte jedem Teilnehmer ein Preis überreicht werden. Wer gerade Pause hatte, bekam von Vereinsspielern Tipps zur Verbesserung der Schlagtechnik beim Spiel mit dem Ballroboter.
Bei den älteren Jungs holte sich Moritz Hirt ungeschlagen den 1. Platz. Alex Rößler und Markus Panhans folgten auf Rang 2 und 3. Jonas Potschka setzte sich bei den Neun- und Zehnjährigen ohne Niederlage durch. Robin Köhler verlor nur gegen Jonas und konnte sich Rang zwei erkämpfen. Laurenz Warmuth und Moritz Steinel folgten auf den Qualifikationsplätzen für den Kreisentscheid.


Zum nächsten Turnier

In der jüngsten Altersklasse sind acht Teilnehmer angetreten. Der Sieger in diesem Jahr wurde Benjamin Potschka. Mit nur einer Niederlage folgte Tim Ebert, auf Rang 3 und 4 Lukas Panhans und Levin Lübbecke. Die Mädels hätten gerne etwas zahlreicher erscheinen dürfen, so die Veranstalter. Schließlich gibt es neben drei Jungenmannschaften auch eine Mädchenmannschaft. Die Schwestern Annika (Gesamtsiegerin) und Tina Sell gewannen ihre Altersklasse. Bei den jüngsten Mädels gewann die noch sechsjährige Anna Buttler. Ihre sicheren Angaben waren die Basis für ihren Erfolg. Mona Hubertus musste sich im Entscheidungssatz gegen Anna geschlagen geben, setzte sich jedoch gegen Seher Fakioglu und Massume Akbari durch.
Für die jeweils vier Bestplatzierten heißt es nun am 12. März in Bad Königshofen, Hammelburg zu vertreten. Der ein oder andere kann sich sogar für den Bezirksentscheid qualifizieren. An- oder Abmeldungen nimmt Marius Saar unter Tel.: 0176/ 550 231 14 entgegen.


Neueinsteiger willkommen

Wer Lust bekommen hat, noch weiter in die Kunst des Tischtennissports eingeweiht zu werden, darf gerne mittwochs von 18 bis 20 Uhr beim Training vorbeischauen. Unter Anleitung eines Trainers werden alle Neulinge eingewiesen.
Die Qualifikationsplätze:
Mädchen: 8 Jahre und jünger: 1. Anna Buttler, 2. Mona Hubertus, 3. Seher Fakioglu, 4. Massume Akbari; AK 2: 1. Tina Sell; AK 1: Annika Sell .
Jungen: 8-Jährige und jünger: 1. Benjamin Potschka, 2. Tim Ebert, 3. Lukas Panhans, 4. Levin Lübbecke. AK 2: Jonas Potschka, 2. Robin Köhler, 3. Laurenz Warmuth, 4. Moritz Steinel; AK 1: Moritz Hirt, 2. Alex Rößler, 3. Markus Panhans.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren