Diebach
Kinderkurs

Sicherheit und Schutz: "Ja", Mobbing und Gewalt: "Nein"

Eine besondere "Fortbildung" für kleine Leute bietet die AWO Unterfranken an: Sie schulte Kindergartenkinder in Selbstverteidigung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Kinderkurs hat zwölf Kids in Diebach gelehrt, wie sie bei einer Bedrohung reagieren und sich selbst behaupten können.  Foto: Kerstin Baumgart
Ein Kinderkurs hat zwölf Kids in Diebach gelehrt, wie sie bei einer Bedrohung reagieren und sich selbst behaupten können. Foto: Kerstin Baumgart
Aus dem Turnraum des Kindergartens dringen laute Rufe. "Nein, stopp, ich will das nicht!" und "Sie mit der grünen Jacke, ich brauche Ihre Hilfe". Was zuerst den Eindruck erweckt, als ob hier jemand ernsthaft in Gefahr ist, ist zum Glück nur das Üben für den Ernstfall. Zwölf Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren der Kindertagesstätte St. Georg in Diebach trainieren hier innerhalb fünf Tage lang im "Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs für Kinder", den das Bildungswerk der AWO Unterfranken e.V. seit 2016 anbietet.
Dozentin Kerstin Baumgart M.A., Sozialwissenschaftlerin, Pädagogin, Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungslehrerin und Geschäftsführerin des Bildungswerks verbindet in ihrem Kurs auf einzigartige Weise pädagogische Maßnahmen zur Gewaltprävention, z.B. Vorbeugen gegen Mobbing, Behauptungstraining und Selbstverteidigungstechniken miteinander.
"Die Sicherheit der gesamten Familie steht beim Bildungswerk der AWO Unterfranken an oberster Stelle", so Baumgart. "In unseren Kursen geht es nicht alleine darum reine Selbstverteidigungstechniken zu erlernen, unsere Kurse zielen auf das Gesamtpaket ab. Neben den pädagogischen Gewaltpräventionsmaßnahmen wie Umgang mit Fremden oder Cybermobbing lernen die Teilnehmer Selbstbehauptung, z.B. Stimmtraining, und Selbstverteidigungstechniken, wie z.B. Befreiung aus unterschiedlichen Festhaltegriffen". Die Kombination aus diesen drei Bereichen, die auf jede Altersgruppe und auf jeden Kurs individuell angepasst wird, mache die Besonderheit der Kurse aus. Die Fortschritte, die die Kinder innerhalb einer Kurswoche machen, seien enorm. Am Ende reagieren die Kinder auf die unterschiedlichen Angriffe der Kursleiterin blitzschnell und ohne Anleitung.


Jeder Erfolg stärkt das Kind

Jede Befreiung aus einem Angreifergriff löst bei den Kindern ein Erfolgserlebnis aus. "Das Selbstbewusstsein und das Vertrauen in die eigene Stärke, was die Kinder innerhalb dieses Kurses erfahren, ist enorm", weiß Baumgart. Aufbauend auf den Kinderkurs bietet das Bildungswerk der AWO weiterführende Kinder-, Teenie- sowie Eltern-Kind-Kurse an. Hier werden die bereits erlernten Techniken vertieft und durch neue ergänzt. Am letzten Kurstag erhalten alle Kinder Urkunde und Orden als Andenken und als Erinnerung an die eigene Stärke. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren