Gauaschach
Wettbewerb

Showsterne aus Oberthulba gewinnen Tanzwettbewerb

Zwölf Gruppen aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Main-Spessart geben sich ein Stelldichein. Die Sieger bedienen sich eines Kults aus den 80er Jahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Manta Manta: Der Auftritt der Showsterne aus Oberthulba überzeugt die Jury beim fünften Showtanzwettberb in. Fotos: Jana Keul
Manta Manta: Der Auftritt der Showsterne aus Oberthulba überzeugt die Jury beim fünften Showtanzwettberb in. Fotos: Jana Keul
+18 Bilder
Sitzungspräsident Frank Oswald animiert die Zuschauer: "Macht Stimmung, jede Gruppe hat es verdient." Viele ahnen bis zuletzt nicht, wer beim Showtanzwettbewerb der Gauaschacher Carnevals Abteilung vorne liegt.

"Jeder Tanz hat etwas Spezielles, Einzigartiges", sagt eine Zuschauerin. Ihr Herz schlägt für den Auftritt der Stadtgarde aus Bad Neustadt, die als "Zirkus dunkelbunt" toll geschminkt ins Rennen gegangen ist. Auch die Mädchen aus Poppenlauer, die "einfach nur Spaß" haben wollen, kommen bei Publikum und Jury super an.
Die Große Garde aus Poppenlauer gibt es in wechselnder Besetzung seit zirka 20 Jahren. Die 17 Mädchen starke Gruppe nimmt zum dritten Mal am Gauaschacher Showtanzwettbewerb teil. "Zu Hause haben wir leider keine eigene Faschingssitzung mehr", erklären die Trainerinnen Christin und Kathrin Heinikel. "Es ist schade, dass uns die eigenen Leute aus Poppenlauer nicht sehen können."

Daher veranstalten sie eine eigene Showtanzgala und ein Jugendtanzturnier im benachbarten Maßbach, treten bei verschiedenen Faschingsveranstaltungen auf und nehmen an Wettbewerben teil. Die beiden Trainerinnen feilten bereits ab Mai an dem Tanz der Gruppe. "Jeder Schritt ist selbst überlegt. Die Kostüme werden von einer Schneiderin in Poppenlauer gefertigt", berichten sie.

Seit August übten sie den Tanz ein: Die süßen, reifen Früchte kommen in den Kochtopf und werden zu leckerer Marmelade. Nach "Wenn Hausfrauen streiken" und "Dornröschen voll verfönt" gelingt wieder ein Tanz, der viele Liebhaber im Publikum findet und mit dem zweiten Platz belohnt wird.

Die Garde aus Poppenlauer liegt am Ende nur zehn Punkte hinter den Siegern, den Show sternen aus Oberthulba. Sie treten als Mantafahrer und Blondinen auf. Die Show sterne zeigen einen mitreißenden Tanz, der sich locker der Klischees aus den 80er Jahren bedient.

Die Trainerinnen Lena Ulsamer und Sabrina Hepp können stolz auf ihre Truppe sein. Die Darbietung besticht durch eine tolle Umsetzung des Themas, durch ihre Choreografie und Originalität. Die Show sterne siegen verdient.

Den dritten Platz sichert sich die Showtanzgruppe aus Altbessingen, die das Turnier vor zwei Jahren gewonnen hatte. Die Tänzerinnen und Tänzer entführen nach Amerika. Sie zeigen sich als imposante Freiheitsstatuen und Stars and Stripes.

Die Titelverteidiger aus Aura, die Dance Generation, macht mit ihrer Show "Herzblatt im Märchenland" Ambitionen auf einen Podestplatz deutlich. Aus Schwärzelbach stürmen die Saloon-girls die Bühne.
Alle Starter zeigen tolle Auftritte und vor allem Spaß am gemeinsamen Tanzen auf der Bühne. So kommen die Mädchen aus Hundsbach als "Schulklasse in Venedig". Die Fresh Formation aus Zellingen überzeugt mit ihrer "Maskerade". Die Zellinger Dance Revolution erzählt, dass jeder zwei Gesichter hat.

Die Showtanzgruppe aus Sulzthal geht auf Safari, die Bücholder La Loonas präsentieren sich als sexy Nonnen mit "Sister Act". Der TSC Trappstadt ist mit "Wo bleibt denn der Prinz mit seinem scheiß Gaul" zum ersten Mal in Gauschach dabei. Die Gauaschacher Minis spielen Seemänner.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren