Wittershausen
Gemeinderat

Neue Geräte für Spielplatz?

Eine Elterninitiative setzt sich für neue Spielgeräte auf dem Spielplatz in Wittershausen ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Johannes Dünninger erläutert dem Marktgemeinderat in Wittershausen die Vorstellungen über eine "Spielburg" für den Platz. Foto: Günther Straub
Johannes Dünninger erläutert dem Marktgemeinderat in Wittershausen die Vorstellungen über eine "Spielburg" für den Platz. Foto: Günther Straub
Bereits in der vorhergehenden Sitzung hatte sich der Marktgemeinderat Oberthulba mit der Sanierung des Spielplatzes in Wittershausen beschäftigt. Eine Elterninitiative bemüht sich um eine neue Gestaltung des neuen Platzes und machte den Räten entsprechende Vorschläge. Festgelegt worden war, dass sich der Marktgemeinderat zunächst vor Ort ein Bild von dem Zustand der Anlage macht. Zu Beginn der Ortsbegehung erklärte Bürgermeister Gotthard Schlereth (CSU-FW), dass der Markt Oberthulba bisher einen Sockelbetrag für eine Grundausstattung der Plätze zur Verfügung gestellt hat. Mittlerweile unterhält der Markt in allen Gemeindeteilen insgesamt 18 Spielplätze. Die nun in Wittershausen geschätzte Summe mit etwa 30 000 Euro, es könnten aber auch 25 000 Euro werden bei Einholung eines weiteren Angebotes, liege weit über diesem Grundbetrag, so der Gemeindechef. Er wies auch darauf hin, dass in anderen Gemeindeteilen einiges an Eigenleistung und Spendengeldern geleistet worden sei.
Auch hier, so war von Johannes Dünninger von der Elterninitiative zu hören, der eine "Spielburg" beim Termin vorstellte, seien die Vereine bereits darauf angesprochen worden. Die Resonanz müsse jetzt abgewartet werden. Festgelegt wurde nun, dass sich die Elterninitiative zur gegebenen Zeit wieder mit der Gemeinde in Verbindung setzt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren