Hammelburg
Unglück

Motorradfahrer stirbt nach Unfall bei Hammelburg

Zwischen Lager Hammelburg und Hammelburg ist ein Motorradfahrer von der Fahrbahn abgekommen. Er verstarb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwischen Lager Hammelburg und Hammelburg ist ein Motorradfahrer von der Fahrbahn abgekommen. Er starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Foto: Markus Reeh
Zwischen Lager Hammelburg und Hammelburg ist ein Motorradfahrer von der Fahrbahn abgekommen. Er starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Foto: Markus Reeh
+4 Bilder
Gegen 17.20 Uhr war ein 18-jähriger Motorradfahrer mit einer KTM von Lager- Hammelburg in Richtung Hammelburg unterwegs. Auf der Gefällstrecke stürzte er nach ersten Erkenntnissen ohne Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers im Verlauf einer Linkskurve. Er schleuderte nach rechts und prallte gegen die Leitplanke. Dort blieb er mit schwersten Verletzungen liegen.

Die Ersthelfer konnten trotz aller Bemühungen dem Mann, der aus dem Landkreis Bad Kissingen stammt, nicht mehr helfen. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Die Staatsstraße zwischen Lager-Hammelburg und Hammelburg blieb in beide Richtungen während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten total gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Hammelburg war mit 18 Mann an der Unfallstelle im Einsatz. Auch ein Rettungshubschrauber war neben dem Rettungsdienst eingesetzt.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.