Westheim bei Bad Kissingen

MGV Westheim feiert Jubiläum

Der MGV feiert sein 125-jähriges Jubiläum. Unter seinem Dach finden sich heutzutage verschiedene Gruppen, die auch jüngere Mitglieder ansprechen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Hauptchor des MGV bei seiner Darbietung. Foto: Gerd Schaar
Der Hauptchor des MGV bei seiner Darbietung. Foto: Gerd Schaar
+2 Bilder
Der Westheimer MGV ist mehr als ein reiner Männergesangverein. Das wurde beim Kommersabend im Vereinsheim hörbar deutlich. Der gemischte Chor, der Kinderchor "Westolinos" sowie die Gesangsgruppen "The Voices" und "Chor-Act" ließen pure Freude aus ihren Kehlen erklingen.

"Der Gesang ist die Brücke zwischen Himmel und Erde", sagte Schirmherr Siegfried Herterich. "Singen macht Spaß", bestätigte Vorsitzender Wolfgang Hefner. Und Peter Jacobi, der Präsident des Fränkischen Sängerbundes, lobte die Aktiven des MGV als "großartigen Klangkörper".

Sein Lob galt vor allem der generationsübergreifenden Zusammenarbeit, bei der "die Seele atmen darf". Jacobi bedauerte: "Leider wird heutzutage in den Schulen nicht mehr so oft gesungen wie in früheren Zeiten." Umso erfreulicher sei es, dass es die Nachwuchsgruppe "Westolinos" gebe.

Chronik erzählt von der Gründung

So sah es auch die stellvertretende Landrätin Monika Horcher (Bündnis 90 / Die Grünen), als sie von einem lebendigen Vereinsleben sprach. Gerade die erfolgreiche Jugendarbeit, die Projektchöre und die Frauen im Männerchor hätten den Sängerschwund verhindert. Horcher dankte den Ehrenamtlichen.

Schriftführer Wilfried Schricker stellte die Chronik des Vereins vor. Beim Kommersabend mit dabei waren auch Fahnenpatin Irma Schmitt und Wieland Reuter, der langjährige Dirigent. "In den Statuten des am 14. Dezember 1890 gegründeten Musikalischen Vereins, wie der MGV ursprünglich hieß, stand die Pflege der Musik und besonders des Gesangs im Vordergrund", zitierte Schricker aus dem Gründungsprotokoll.

Stadtrat Martin Wende erklärte: "Musik verbindet Menschen." Glückwünsche zum 125-jährigen Bestehen des Vereins kamen von der Ortsbeauftragten Gabriele Ebert: "Ich muss von Herzen gratulieren."

Im Rampenlicht standen die Sänger, die dem Verein seit 40 Jahren ihre Stimme leihen: Agnes Ebert, Irmgard Schultheis, Gertrud Becker, Elvira Schaller, Ingeborg Scherpf, Gerlinde Ditzhaus, Josef Herterich, Elisabeth Hettrich und Rosalinde Hefner erhielten die Treunadel. Ausgezeichnet wurden auch Marga Bruschke, die seit 25 Jahren aktive Sängerin im Chor ist, und Heiner Busse, der seit zehn Jahren beim MGV singt. Seit Gründung des Kinderchores "Westolinos" singen dort Sina Schellenberger, Heike Schellenberger, Sophie Stein und Leni Holzinger mit.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren