Hammelburg
Hilfe

Kirchen bieten neues Hilfsangebot

Die evangelische und die katholische Kirchengemeinde starten ein neues Angebot.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Pfarrer Thomas Eschenbacher und Robert Augustin stellen eine neue, ökumenische Initiative vor. Foto: Arkadius Guzy
Die Pfarrer Thomas Eschenbacher und Robert Augustin stellen eine neue, ökumenische Initiative vor. Foto: Arkadius Guzy
Bei "Eine Stunde - Zeit füreinander" sollen sich Freiwillige Menschen zuwenden, die Hilfe brauchen.

Ein Engagierter besucht bereits in wöchentlicher Regelmäßigkeit einen 90-jährigen, alleinstehenden Mann. "Wenn der Partner gestorben ist, fühlen sich viele hochbetagte Leute einsam", sagt Pfarrer Robert Augustin. Das Angebot richtet sich aber nicht ausschließlich an alte Menschen. Auch Hausaufgabenhilfe oder Kinderbetreuung sind denkbar.

Pfarrer Thomas Eschenbacher erklärt, was "Eine Stunde - Zeit füreinander" allerdings nicht ist: Es ist kein Notfalldienst und kein Ersatz für marktgängige Dienstleistungen. Die Initiative ist im Bereich der Nachbarschaftshilfe angesiedelt. Wer seine Zeit schenken will oder wer Hilfe braucht, kann sich unter Tel.: 09732/ 2018 im katholischen oder unter Tel.: 09732/ 2400 im evangelischen Pfarramt melden.

Melanie Knüttel und Pastoralassistentin Lisa Werner, die das Koordinationsteam bilden, vermitteln dann zwischen Angebot und Nachfrage. Derzeit umfasst das Helferteam sechs Leute. Weitere Freiwillige werden noch gesucht und können sich melden. Die Engagierten bestimmen selbst, für welche Aufgaben sie zur Verfügung stehen.


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren