Gauaschach
Sommerfest

Kindergartenkinder werden zu Clowns, Tiere und Akrobaten

Dieses Jahr gastierte der Zirkus "Dingsbums" in der Gauaschacher Raiffeisenhalle. Wochenlang hatten die Kinder geübt und fieberten ihren Auftritten entgegen. Sie hatten alle viel Spaß und wurden mit kräftigem Applaus belohnt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Sommerfest der Gauaschacher Kindertagesstätte drehte sich alles um den Zirkus Dingsbums. Foto: Kita
Beim Sommerfest der Gauaschacher Kindertagesstätte drehte sich alles um den Zirkus Dingsbums. Foto: Kita
Die Zirkusdirektorin führte durch das Programm. Zuerst zeigten die Seiltänzerinnen in schwindelerregender Höhe ihr Können. Danach brachten die Clowns die Zuschauer mit einem Sketch zum Lachen. Als nächstes musste ein Dompteur gefährliche Raubtiere bändigen und sie durch brennende Reifen springen lassen. Eine Gruppe von kleinen Akrobaten führte im Anschluss Turnübungen sowie eine Menschenpyramide vor. Abgerundet wurde die Show von den mutigen Fakiren, die unter anderem über Glasscherben gingen und sich auf ein Nagelbrett legten.

Festgottesdienst zum Auftakt

Begonnen hatte das Sommerfest mit einem Festgottesdienst mit Pfarrer Edwin Erhard, den die Kinder durch Vorträge und Lieder mitgestalteten. Der Festzug zur Raiffeisenhalle wurde von der Musikkapelle angeführt, die danach zum Frühschoppen aufspielte. Erstmals war zum Mittagstisch ein veganes Essen neben den angebotenen Spezialitäten erhältlich, und ein Eiswagen stand bereit.

Nach Grußworten von Christof Göbel, dem Vorsitzenden Johanniszweigvereins, gab es kleine Geschenke für die jungen Artisten, um ihre tolle Leistung zu belohnen. Auch das Kita-Team erhielt Präsente von Elternbeirat und Eltern. Sechs Vorschulkinder wurden mit der traditionellen Übergabe eines Lebensbäumchens verabschiedet. Im Anschluss folgte für die Kinder ein Auftritt von Künstlerin Clownine. Außerdem hatten die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich in der Spielstraße beim Basteln und Spielen zu vergnügen.

Mehr als 700 Sachpreise wechselten bei einer Tombola den Besitzer. Den ersten Preis, einen Besteckkasten, gewann Stephanie Rapsch. Der zweite Preis ging an Stephan Weidner, der dritte Preis an Marina Scheuerer.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren