Obereschenbach

Johannes Scherer zu Gast in der Eschenbachhalle

Ist moderne Telekommunikationstechnik ein Segen oder ein Fluch? Haben Handy, Navi und Internet die Menschheit schlauer oder dümmer gemacht? Johannes Scherer scheint schon im Titel seines aktuellen Comedyprogramms eine klare Antwort auf diese Fragen zu geben: "Dumm klickt gut."
Artikel drucken Artikel einbetten
Johannnes Scherer zu Gast in der Eschenbachhalle. Foto: Thomas Reuter
Johannnes Scherer zu Gast in der Eschenbachhalle. Foto: Thomas Reuter
In der Tat macht der Kabarettist bei seinem Gastspiel in der Eschenbachhalle deutlich, dass in der Informationsgesellschaft vor lauter Googeln und App-Stöberei zuweilen der gesunde Menschenverstand aussetzt. Zum Beispiel: Wenn der Autofahrer im blinden Vertrauen aufs Navigationssystem zielsicher in den Main braust. Oder wenn Schnäppchenjäger glauben, eine Tiefkühllasagne für 1,19 Euro kaufen zu können. Natürlich nicht irgendeinen Pastaauflauf, sondern beste Bio-Qualität. Mit Hackfleisch vom "handgestreichelten Kobe-Rind aus Japan", wie Scherer den Irrsinn auf die Spitze treibt.

Blödsinn mit Hintersinn

Die rund 100 Besucher in der Eschenbachhalle haben ihren Spaß an dem Programm. Es bietet jede Menge Blödsinn und bei aller Komik auch manchen nachdenklich stimmenden Hintersinn. Wie bei seinen drei Bühnenprogrammen zuvor, erweist sich Scherer in "Dumm klickt gut" als aufmerksamer Beobachter des alltäglichen Irrsinns.

Der Hesse mit bayerischem Migrationshintergrund - Scherer ist gebürtiger Mainfranke - hinterfragt mit hessisch babbelnder Schnodderschnauze, ob Dinge wirklich so sein müssen, wie sie sind. Mit Wonne bedient Scherer sich der ganzen Vielfalt, die ihm die Palette des Satirikers bietet. Der ganz normale Wahnsinn in all seinen Facetten wird vom Dampfplauderer aus Schöllkrippen in seiner Rolle als "Fuddeloma" genau unter die Lupe genommen.

Im Großraum Rhein-Main füllt Johannes Scherer, der im Hauptberuf Moderator bei Radio FFH ist, auch die großen Hallen. Die Veranstalter des Abends, der Musikverein Ober-/ Untereschenbach um den Vorsitzenden Thomas Reuter, sind stolz, dass sie Scherer für ein Gastspiel in der Eschenbachhalle gewinnen konnten.




Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren