Laden...
Hammelburg
Messe

Frankens Saalestück präsentiert sich

An einem Gemeinschaftsstand präsentierte sich Frankens Saalestück auf der Touristikmesse in Stuttgart.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Gemeinschaftsstand des Tourismusverbandes Franken und des Fränkischen Weinlandes: Marcel Hümmler, Weingut Hümmler, Susanne Müller, Geschäftsführerin Fränkisches Weinland Tourismus GmbH, Michael Pfaff, Geschäftsführer Tourismus GmbH Bayerische Rhön, und Ann-Kathrin Mack, Produktmanagerin. Foto: Frankens Saalestück
Am Gemeinschaftsstand des Tourismusverbandes Franken und des Fränkischen Weinlandes: Marcel Hümmler, Weingut Hümmler, Susanne Müller, Geschäftsführerin Fränkisches Weinland Tourismus GmbH, Michael Pfaff, Geschäftsführer Tourismus GmbH Bayerische Rhön, und Ann-Kathrin Mack, Produktmanagerin. Foto: Frankens Saalestück
Buntes Treiben herrscht in Halle 8 auf dem Messegelände in Stuttgart. Sämtliche Regionen, Länder, Reiseveranstalter, Fluglinien und sonstige touristisch geprägte Firmen stellen sich auf der CMT dem Publikum vor.
Mit dabei ist auch Frankens Saalestück. "Wir durften uns am Eröffnungswochenende dem Gemeinschaftsstand des Tourismusverbandes Franken und des Fränkischen Weinlandes anschließen", erklärt Produktmanagerin Ann-Kathrin Mack. Diese Kooperation gab es bereits in den vergangenen Jahren, dieses Jahr durfte sich jedoch ebenfalls ein Weingut mit einem Weinausschank beteiligen.

Großes Interesse an Verkostung

Diesen zu übernehmen erklärte sich Marcel Hümmler bereit. Aus seinem Weingut in Elfershausen stellte er, repräsentativ für die Region, drei Weine vor: eine trockene Domina Spätlese, einen halbtrockenen Rotling sowie einen trockenen Silvaner im Bocksbeutel. Der Ansturm auf eine Verkostung war groß und die Besucher von der Qualität der Frankenweine begeistert. Auch die Bocksbeutelflasche war für viele eine Besonderheit. "Der Weinausschank hat die Menschen definitiv an unseren Stand gezogen und sie auch eine ganze Weile dort gehalten. Während dieser Zeit kommt man sehr gut in ein Gespräch und kann persönlich von unseren tollen Angeboten und der Region Frankens Saalestück berichten", so Ann-Kathrin Mack. "Messepräsenz, insbesondere auf solch großen Tourismusmessen, ist wichtig. Man muss sich dem interessierten Publikum zeigen, denn insbesondere der Deutschland-Tourismus liegt nach wie vor im Trend."
Auf große Nachfrage stießen neben Veranstaltungen sowie Camping- und Wohnmobilstellplätzen auch die neu kreierten "KREA(K)TIV-Pauschalen", welche als Messeneuheit anhand eines Flyers präsentiert werden konnten. "Es wurde gezielt nach Paketen gefragt, sodass ich stolz unsere neuen Angebote vorstellen konnte", freut sich Ann-Kathrin Mack.
Die CMT dauert noch bis zum 25. Januar. Dann folgt sogleich die Vorbereitung auf die nächste Tourismusmesse. An diesem Gemeinschaftsstand darf sich Frankens Saalestück auch auf der Messe free in München präsentieren - ebenfalls wieder mit Weinausschank. Am Sonntag, 22. Februar, wird Ann-Kathrin Mack dabei von Thomas und Ulrike Lange vom Privat-Weingut Schloss Saaleck begleitet.






Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren