Wartmannsroth

Fehlerfreie und routinierte Leistung

Elf Aktive aus zwei Wehren der Gemeinde Wartmannsroth legten die Leistungsprüfung erfolgreich ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hand in Hand arbeiteten die Wartmannsröther Wehrler bei der Leistungsprüfung. Fotos: Andrea Reith
Hand in Hand arbeiteten die Wartmannsröther Wehrler bei der Leistungsprüfung. Fotos: Andrea Reith
+1 Bild
Die Wartmannsröther Feuerwehr hat die Leistungsprüfung zur technischen Hilfeleistung mit Bravour bestanden. Unter den Augen des Schiedsrichterteams, bestehend aus Kreisbrandinspektor (KBI) Thomas Eyrich, Schiedsrichter Jürgen Sachs sowie Kommandant und Schiedsrichter Manfred Reith, legten elf Aktive aus zwei Wehren der Gemeinde Wartmannsroth die Leistungsprüfung erfolgreich ab.


Vier Übungen

Mit vier Übungen hatten die Ausbilder Manfred Reith und André Emmerth die Mannschaft auf die Abnahme vorbereitet. Als Gruppenführer hatte Florian Hluchy, Kommandant von Völkersleier, die Prüfung routiniert befehligt.
In der Abschlussbesprechung bescheinigte KBI Eyrich den Teilnehmern eine fehlerfreie und routinierte Leistung. Gut fand Eyrich auch, dass sich eine junge Frau der Prüfung "Technische Hilfeleistung" gestellt hat. Er stellte insbesondere die Zusammenarbeit beider Wehren heraus, denn im Ernstfall könnte man auch auf Personal von den Nachbarwehren zurückgreifen. Zweiter Bürgermeister Roland Brönner bedankte sich für den Fleiß und die Einsatzbereitschaft. "Bleibt eurer Feuerwehr treu, die Bürger und Gemeinde brauchen euch".


Die erfolgreichen Teilnehmer

Stufe 1: Svern Schneider;
Stufe 2: Tobias Köhler, Manuel Wahler, Ralf Winter und Florian Hluchy;
Stufe 3: Nicole Iten;
Stufe 4: Daniel Görke;
Stufe 5: Marco Richter, Andreas Mützel und André Emmerth;
Stufe 6: Michael Häusler.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren