Euerdorf
Premiere

Erster Weihnachtsmarkt war gleich ein voller Erfolg

Der erste Weihnachtsmarkt in Euerdorf begeisterte die Besucher. Viel Lob gab es für das stimmungsvolle Ambiente im Museumshof und das hochwertige Angebot.
Artikel drucken Artikel einbetten
Früh übt sich: Die junge Plätzchenverkäuferin beim Euerdorfer Weihnachtsmarkt mit den selbst gebackenen Köstlichkeiten. Die Kundschaft scheint auf jeden Fall angetan von dem Angebot. Foto: Doris Bauer
Früh übt sich: Die junge Plätzchenverkäuferin beim Euerdorfer Weihnachtsmarkt mit den selbst gebackenen Köstlichkeiten. Die Kundschaft scheint auf jeden Fall angetan von dem Angebot. Foto: Doris Bauer
+10 Bilder
Bernd Neubig telefoniert, schaut gleichzeitig, dass die Tische für die Händler richtig gestellt sind, beantwortet geduldig die Fragen eines Standbetreibers und holt schnell noch ein paar Tannenwedel zur Dekoration. Dann will der Gemeindearbeiter selbst noch einen Fossilienstand aufbauen. Neubig scheint überall gleichzeitig zu sein. Und trotz der vielen Arbeit beim Aufbau hat er immer wieder ein Lachen auf den Lippen. Noch vor der offiziellen Eröffnung ist er sich sicher: "Der Weihnachtsmarkt hier auf dem Museumsgelände wird toll."

Für die 15 Aussteller wurden ein großes Zelt, kleinere Räume und mehrere Pavillons zur Verfügung gestellt. "Das war gar nicht so einfach, den Platz im Museumshof einzuteilen, weil der Museumsgarten eigentlich nicht für diese Art von Veranstaltung angelegt war", erklärt Neubig. Doch am Ende habe sich der Markt sehr schön verteilt. Besonders freute sich Neubig darüber, dass "viele hier mitgewirkt haben". Im alten Forsthaus gab es Kaffee und Kuchen. Dort konnten sich die Besucher zwischendurch gemütlich hinsetzen und aufwärmen.

Besucher aus nah und fern

Die Zusagen der Standbetreiber lagen in kürzester Zeit vor. Der Museums-Shop wurde geöffnet und weihnachtlich dekoriert. Die Feuerwehr war mit einem Bratwurst-Stand mit von der Partie. Im Hof waren zwischen den Ständen Schwedenfeuer zum Aufwärmen aufgestellt. Das alte Forsthaus mit seiner renovierten Fassade trug zu einer gepflegten und gemütlichen Atmosphäre bei. Es duftete süß nach gebrannten Mandeln und Glühwein sowie würzig nach Bratwurst. Weihnachtliche Klänge und Choräle waren bis in den Museumshof zu hören.

Handwerklich gefertigte Waren aus der Umgebung wurden feilgeboten: In den liebevoll dekorierten Ständen fanden sich gestrickte Socken oder Mützen, Körnerkissen, dekorative Blumengestecke, Pflegeprodukte, Schafseife und Schmuck. Passend zur Umgebung gab es außerdem Mineralien und Ammoniten. Wer noch Weihnachtsgeschenke besorgen musste, wurde sicher fündig.

Das Museum "Terra Triassica" hatte geöffnet und entführte die Besucher in eine längst vergangene Zeit, die in den Ausstellungsräumen mit Fossilien von Pflanzen und Tieren belegt ist.

Viele Einwohner der Marktgemeinde, aber auch andere Besucher aus nah und fern waren fasziniert vom ersten Weihnachtsmarkt. "Es herrscht hier eine ganz einzigartige Atmosphäre. Schön, dass dieser Platz dazu genutzt wird", meinte Doris Herterich.

Sonja Rost ergänzte: "Der Markt in diesem Hof strahlt einen ganz besonderen Flair aus. Hier werden nur handwerklich schöne Dinge angeboten. Das unterscheidet ihn von vielen anderen." Dann schaute auch der Nikolaus vorbei und verteilte Kleinigkeiten an die Jüngsten.

Wie viele Besucher kamen? "Ich kann das gar nicht genau abschätzen, so viele sind es", freute sich Patricia Schießer, die das Projekt kurzfristig mit anstieß. "Ein absolut toller Erfolg für die Marktgemeinde, gerade auch deswegen, weil dieser Markt in kurzer Zeit organisiert wurde", betonte die 2. Bürgermeisterin. Weil der Hof einen abgeschlossenen Bereich darstelle und schön angelegt sei, "ist er richtig heimelig". Der Markt müsse nächstes Jahr unbedingt wieder stattfinden.

Auch die Standbetreiber waren zufrieden. Die Euerdorferin Silke Renninger, die Blumen und Dekorations-Artikel anbot, war überrascht ob der großen Besucherschar und meinte: "Eine gute Werbung für die Marktgemeinde. Aber auch für die Einwohner selbst ist es schön, dass hier so etwas geboten wird." Kurzum: ein toller Erfolg - Bernd Neubig behielt also vollkommen Recht.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren