Fuchsstadt
Brauchtum

Den Krug auf Anhieb erwischt

Das traditionelle "Göügerschloan" war der Startschuss für die Kirmes in Fuchsstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
2. Vorstand Alexander Lebsak, Kirmesmeister und Gründungsmitglied Udo Geier und der 1. Vorstand Andreas Heidelmeier  Foto: Bernd Hopf
2. Vorstand Alexander Lebsak, Kirmesmeister und Gründungsmitglied Udo Geier und der 1. Vorstand Andreas Heidelmeier Foto: Bernd Hopf
Das traditionelle "Göügerschloan" war der Startschuss für die Kirmes in Fuchsstadt. Das "Göügerschloan" ist ein alter Brauch, der von der Dorfjugend jedes Jahr durchgeführt wird. Ziel ist, einen in der Erde vergrabenen Tonkrug mit einer langen Holzstange zu zerschlagen. Wer es als erster schafft, bekommt symbolisch einen Hahn überreicht. Der Treffsicherste war Udo Geier, der schon beim ersten von drei Versuchen den Tonkrug zerschlagen konnte. Mit Hilfe von Zurufen aus der Menge ertastete er sich mit der Holzstange den Weg zu dem vergrabenen Krug. Der Kirmesstart wurde wieder von den Fuschter Eul´s veranstaltet, die am Festplatz für das leibliche Wohl der Gäste sorgten. Gemeinsam mit "Hahn im Korb" und den andern Kirmesgästen wurde lange gefeiert.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren