Pfaffenhausen
Feuerwehrübung

Das Löschwasser muss große Höhenunterschiede überwinden

Die Hydranten von Pfaffenhausen standen im Mittelpunkt der örtlichen Herbstübung bei der Feuerwehr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch im Oberdorf ist der Wasserdruck noch stark genug.
Auch im Oberdorf ist der Wasserdruck noch stark genug.
+7 Bilder
Kommandant Manfred Brönner freute sich über die gute Teilnahme seiner Kameraden. Es galt, die Standrohre zur Wasserentnahme aus den Hydranten richtig zu setzen und sich mit den unterschiedlichen Wasserdruck-Verhältnissen vertraut zu machen. Liegt doch das Unter- und Oberdorf Pfaffenhausen an einem steilen Berggelände mit einem Höhenunterschied von rund 65 Metern, gemessen vom Saaleufer bis zur obersten Bebauung. Dies entspricht einem Wasserdruck-Unterschied von 6,5 bar. Klar, dass der Druck am Lindenberg sehr viel geringer ist als direkt vor dem bergab gelegenen Feuerwehrhaus. So gibt es zwei unterschiedliche Druckzonen für das Hydranten-Wasser in Pfaffenhausen.

Wasser von der Bundeswehr

Da kam auch die Tragkraftpumpe oben am Berg zum Einsatz. "Teilweise steht uns das Trinkwassernetz aus dem Dorf und das Bundeswehr-Wasser vom Lagerberg zur Verfügung", erklärt der Kommandant. Mit dem Ergebnis ist er recht zufrieden. Bei Bränden habe man die Löschwasserversorgung für das gesamte Dorf im Griff.
Die Pfaffenhausener Wehr zählt zurzeit 46 Aktive, von denen jetzt 30 zur Übung erschienen. Fleißig war auch die Feuerwehrjugend, die 17 Jugendliche zählt. Schon am Samstagmorgen hatte sie in einer Ramadama-Aktion Alteisen und Abfälle gesammelt.

Handgriffe müssen sitzen

"Wichtig bei der heutigen Übung ist es, den frisch gebackenen erwachsenen Feuerwehrkameraden die Handgriffe für den sicheren Umgang mit den Hydranten vor Augen zu führen", kommentiert Ortsbeauftragter Detlef Heim (CSU). Gerade wenn es im Ernstfall schnell gehen muss, dann lohne sich die fleißige Übung. "Ein Standrohr korrekt in den Hydranten zu setzen, ist nicht immer einfach", so Heim. Ab und zu bestehe die Gefahr, dass da etwas daneben geht. Außerdem sei es wichtig zu wissen, wo im Ort die Hydranten überhaupt zu finden sind.









































BU:

1574
Kommandant Manfred Brönner freute sich am Samstag über die gute Teilnahme seiner Kameraden.

1582 1603


Ab 1628
Es kam auch die Tragkraftpumpe oben am Berg zum Einsatz: hier An der Eich.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren