Diebach
Vorweihnacht

Adventliches Ambiente und Kultur in Diebach

Die 14. Auflage des Diebacher Adventsmarktes bietet am kommenden Wochenende ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles kulturelles Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Diebacher Adventsmarkt im malerischen Ambiente der Kirchgaden und der Wehrkirche stimmt am 19. und 20. November auf die bevorstehende Adventszeit ein. Foto: Elisabeth Assmann
Der Diebacher Adventsmarkt im malerischen Ambiente der Kirchgaden und der Wehrkirche stimmt am 19. und 20. November auf die bevorstehende Adventszeit ein. Foto: Elisabeth Assmann
Der Diebacher Adventsmarkt im malerischen Ambiente der Kirchgaden und der Wehrkirche erfährt am Wochenende, 19. und 20. November, seine 14. Auflage. Er stimmt somit auf die bevorstehende Adventszeit ein. Erneut nutzen zahlreiche Aussteller die Gaden. Die Vorbereitungen laufen seit Wochen auf Hochtouren.

Zahlreiche Attraktionen hat der Vereinsring Diebach wieder auf der Agenda, wobei das umfassende, abwechslungsreiche und anspruchsvolle musikalische Rahmenprogramm den Diebacher Adventsmarkt auszeichnet.


Wie in Nürnberg

Der Besuch des Christkindes am Samstag, 17.30 Uhr, dürfte die Herzen der Kleinsten höher schlagen lassen. Das Christkind, begleitet von zwei Engeln, wird vom Treppenaufgang der Wehrkirche den Prolog sprechen, wie er auch am Nürnberger Christkindlesmarkt zu hören ist. Im Anschluss daran liest es in der Wehrkirche Weihnachtsgeschichten vor und nimmt die Weihnachtswünsche der Kinder entgegen.

Der Markt öffnet am Samstag, 14 Uhr, seine Pforten. Am Samstag, 19 Uhr, gibt es ein Konzert der besonderen Art in der St. Georgskirche. Der Hammelburger Kantor Dieter Blum und Dirigent Waldeck Jendraschewsky haben ein anspruchsvolles Programm mit Höhepunkten der Klassik für die neue Orgel, Chor und Solisten (Klavier, Geige, Flöte) zusammengestellt. Nachdem bereits Regionalkantor Peter Rottmann im Sommer zeigte, wie facettenreich er auf der neuen Diebacher Orgel spielen kann, wird der Hammelburger Kantor Blum unter anderem mit einem selbst komponierten Werk zu hören sein.


Drei Solisten

Für das Adventskonzert, mit bekannten klassischen Melodien, konnten zwei Solisten des Bad Kissinger Kurorchesters gewonnen werden. Janusch Duda (Geige) und Christoph Staschowsky (Klavier) spielen zum Beispiel die Romanze Nr. 2 von Ludwig van Beethoven.

Als dritter Solist wird Eckhard Holzschuh auf der Flöte zu hören sein. Der Kirchenchor Hammelburg und die Chorgemeinschaft Windheim-Diebach treten mit den "Ave verum corpus von W. A. Mozart und Laudate dominum von R. Jones auf. Die Besucher können sich auf viele bekannte Melodien der Klassik freuen.


Freier Eintritt

Der Eintritt zum Adventsmarkt und den musikalischen Angeboten in der Wehrkirche sind frei. Beim Orgelkonzert Samstagabend werden Spenden entgegengenommen.

Zum Mittagessen gibt es am Sonntag in den Gaden, ab 12 Uhr, hausgemachte Suppen im Gewölbekeller. Die Verkaufsstände sind am Sonntag, ab 13 Uhr, geöffnet. Die "Diebacher Turmbläser" werden gegen Abend den Adventsmarkt musikalisch ausklingen lassen.

Vereinsringvorsitzender Fritz Gensler organisiert die Stände des Adventsmarktes und verrät: "Einige der Aussteller kommen schon seit mehreren Jahren zu uns, weil ihnen besonders das malerische Umfeld der historischen Kirchgaden gefällt. "


Weihnachtliche Accessoires

Die Aussteller bieten Geschenkartikel, weihnachtliche Accessoires, Dinge aus Keramik und Tonwaren, Glaskunst, Erzgebirgische Holzkunst, Dekorationen aus Holz, Porzellan, schöne Dinge aus aller Welt, Bilder, Krippen, Tisch- und Fensterschmuck, handgefertigte Woll- und Filzsachen, Weihnachtsanhänger, Schmuck aus Halbedelsteinen, Liköre, Tee, Kerzen und vieles andere mehr. Der Kindergarten verkauft selbstgebundene Adventskränze. Die Ministranten bieten Selbstgebasteltes und Waffeln an. Das Angebot umfasst unter anderem Christstollen, Weihnachtsgebäck, Kinderpunsch und und Glühwein.

Im Pfarrsaal ist außerdem wie immer eine Kaffeebar eingerichtet.

Samstag, 19. November: Der Markt öffnet am Samstag, 14 Uhr, seine Pforten. Die Blaskapelle Diebach übernimmt ab 15 Uhr die musikalische Eröffnung mit weihnachtlichen Weisen. Um 16 Uhr sorgen die "Diebacher Turmbläser" für adventliche Stimmung. Seine Premiere hat der Chor "Monday Monday", unter der Leitung von Barbara Scharf, um 16.45 Uhr in der Wehrkirche. Der Besuch des Christkindes um 17.30 Uhr, dürfte die Herzen der Kleinsten höher schlagen lassen. Am Samstag, 19 Uhr, gibt es ein Konzert der besonderen Art in der St. Georgskirche.

Sonntag, 20. November: Zum Mittagessen gibt es am Sonntag in den Gaden, ab 12 Uhr, hausgemachte Suppen vom Gesangsverein im Gewölbekeller. Die Verkaufsstände sind am Sonntag, ab 13 Uhr, geöffnet. Um 13.30 Uhr, übernimmt die Blaskapelle Diebach die Eröffnung des Nachmittagsprogramms. Gegen 14.30 Uhr steht ein Auftritt der Kirchberg-Stubenmusikanten mit Hackbrett, Zither und Gitarre in der Wehrkirche auf dem Programm. Um 15.30 Uhr treten die Kinder der Diebacher Kindertagesstätte St. Georg und mit einem Weihnachtsspiel auf. Um 16 Uhr sorgt das Saxophonquartet Sax4Session für gute Stimmung. Die "Diebacher Turmbläser" werden dann noch einmal im Kirchhof für adventliche Atmosphäre sorgen und so den Adventsmarkt musikalisch ausklingen lassen. hae

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren