Stralsbach
Kegeln

Großgemeinde-Pokalkegeln in Stralsbach

Der Stammtisch "Dämmerschoppen" holte sich den Pokal zurück.
Artikel drucken Artikel einbetten
2. Bürgermeister Daniel Wehner zeichnete die Besten aus (von links):  Maria Krämer (Einzelbeste Damen), Paul Wehner (Einzelbester Jugend), Roland Schlereth, Ewald Kessler (Einzelbester Herren), Gerd Herrmann und Edgar Schlereth (alle Mitglieder der Siegermannschaft Stammtisch "Dämmerschoppen"). Sebastian Schölzke
2. Bürgermeister Daniel Wehner zeichnete die Besten aus (von links): Maria Krämer (Einzelbeste Damen), Paul Wehner (Einzelbester Jugend), Roland Schlereth, Ewald Kessler (Einzelbester Herren), Gerd Herrmann und Edgar Schlereth (alle Mitglieder der Siegermannschaft Stammtisch "Dämmerschoppen"). Sebastian Schölzke
+2 Bilder

Zum 6. Mal veranstaltete der Sportkegelklub Alle Neun Stralsbach auf den Kegelbahnen im Gasthof "Zum Weißen Rössl" ein Großgemeindepokalturnier für Hobbykegler des Marktes Burkardroth. Mit 20 Mannschaften blieb die Anzahl der Teilnehmer identisch im Vergleich zu der letzten Auflage von vor zwei Jahren.

Gespielt wurde mit Vierer-Mannschaften, wobei jeder 50 Wurf kombiniert (25 Volle, 25 Abräumen) zu absolvieren hatte. Der Stammtisch "Dämmerschoppen" aus Stralsbach, der in der Besetzung Gerd Herrmann, Ewald Kessler, Roland Schlereth und Edgar Schlereth antrat, wiederholte den Triumph von vor vier Jahren und holte sich mit einem Gesamtergebnis von 691 Holz den Wanderpokal zurück. Der Titelverteidiger "Feuchte Kugel" Gefäll 1 musste sich mit 682 Holz knapp geschlagen geben und kam auf Platz zwei. Dritter wurde wie auch schon im Jahr 2017 die Mannschaft der Soldatenkameradschaft Premich mit 666 Holz.

Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Jugendlichen Paul Wehner (Musikkapelle Stralsbach / 155 Holz), bei den Damen Maria Krämer (VdK Ortsverband Zahlbach 1 / 181 Holz) und bei den Herren Ewald Kessler (Stammtisch "Dämmerschoppen" / 201 Holz).

Die Siegerehrung nahm der Stellvertretende Bürgermeister des Marktes Burkardroth, Daniel Wehner, im Rahmen des Sommerfestes der Stralsbacher Sportkegler vor.

Im Anschluss konnte Jugendwart Harald Kässner die besten Nachwuchskegler der diesjährigen Clubmeisterschaft auszeichnen. Neuer Clubmeister in der Altersklasse U14 wurde Nico Vorndran mit 701 Holz, auf den Plätzen zwei und drei folgten Raphael Schlereth (643 Holz) und Jannis Schuldheis (624 Holz). In der Altersklasse U18 ging der Titel an Kevin Vorndran mit 568 Holz, gefolgt von Paul Wehner (541 Holz) und Felix Obermeier (516 Holz).

Auch Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder standen im Programm. Marco Rost erhielt eine Auszeichnung für seine 20-jährige Mitgliedschaft . Jörg Schlereth, Harald Schreiner, Klaus Straub, Tino Straub sowie Torsten Straub sind seit nunmehr 25 Jahren Mitglied bei den Sportkeglern. Rudolf Herold gehört seit 30 Jahren dem Verein an, und Peter Pfülb bringt es bereits auf 45 Jahre Mitgliedschaft.

Mit Torsten Straub bekam ein weiterer Kegler des SKK die silberne Ehrennadel des Deutschen Kegler- und Bowlingbundes (DKB) für 25-jährige Mitgliedschaft überreicht. Kurt Schreiner wurde vom Bayrischen Sportkegler- und Bowlingverband (BSKV) für seine zehnjjährige Tätigkeit im Vorstand des Clubs mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Sebastian Schölzke erhielt die Ehrennadel mit Silberkranz des BSKV für seine 15-jährige Tätigkeit im Vorstand des SKK.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren