Bad Kissingen
Winterzauber

Große Emotionen zum Träumen

Fülle von Klangwelten: Sebastian Studnitzky schafft mit Trompete, Piano und Streichern phänomenale Klangwelten im Max-Littmann-Saal.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bleibender Eindruck (von links): Sebastian Studnitzky und Paul Kleber.  Fotos: Werner Vogel
Bleibender Eindruck (von links): Sebastian Studnitzky und Paul Kleber. Fotos: Werner Vogel
+1 Bild

Einzuordnen in gängige Musikstile ist diese Musik nicht. Memento-Orchestral Experience, das Programm, das der Berliner "Echo" Preisträger Sebastian Studnitzky beim Winterzauber präsentiert, ist eine Fülle von Klangwelten, die sich geradezu auftürmen, sich steigern, zu neuen Gebilden formieren, in sich kehren und überraschend wenden.

Hochkarätige Solisten

Background für seine Sequenzen, die fast wie Symphonien mit mehreren Sätzen daherkommen, sind, elektrisch verstärkt, drei Violinen und ein Cello. Diese Klangfülle besticht, könnte mit Synthesizer nicht erreicht werden. Zwei hochkarätige Solisten bringen Eigenständigkeit und persönliche Aussage ein.

Tim Sarhan, junger vielseitiger Perkussionist mit vielen Talenten und eigenen Ideen und Paul Kleber, der ein klassisches Kontrabass- und Jazzstudium mitbringt, vielbeschäftigtes Mitglied in verschiedenen Formationen und gesuchter Arrangeur zugleich ist.

Studnitzky selbst hat Klavier und Trompete studiert, beherrscht beide Instrumente gleichermaßen souverän und genießt als Komponist und Arrangeur hohe internationale Anerkennung. Zusammen formiert sich das zu einem unverwechselbaren Sound, wirkt authentisch, auf die Musik fokussiert. Puristisch der Auftritt, nichts ist gekünstelt, alles minimalistisch und der Musik untergeordnet. Die Jungs am Mischpult und der Beleuchtung leisten in der besonderen Akustik des Regentenbaus ihren eigenen, nicht zu unterschätzenden Beitrag.

Kurzfristiger Umzug

Dass ein spezielles Programm für Jazzkenner den großen Saal nicht füllen wird, konnte man erwarten, deshalb war der Rossini Saal für das Konzert vorgesehen. Gleichlautend ist von der Band und der Staatsbad GmbH zu erfahren gewesen, dass die umfangreiche Technik, die die Formation braucht, eben nur im Max-Littmann-Saal zur Verfügung steht. Deshalb der kurzfristige Umzug.

Viel Platz also für die - gefühlt - 120, statt möglicher 1200 Besucher. Gleichzeitig aber für die, die da waren, ein ganz besonderes Gesamterlebnis. Nur Augen und Ohren für die Band, den großartigen Saal und ganz außergewöhnliche Klänge. Fast nur für sich.

So lässt, wie Studnitzky auffordert, diese Musik Bilder im Kopf entstehen. So breitet die Formation mit "High" ein großartiges Szenario aus, das man mit rauschhaften Erlebnissen, oder angeregt durch die besondere Beleuchtung im Saal anders deuten könnte: Der Panzerzug mit Dr. Schiwagos Gegenspieler Strelnikow rast durch die kaltweiße Weite Russlands.

Das Kolbengestänge treibt den Zug mit der roten Fahne unerbittlich vorwärts. Drohendes Unheil, das nicht aufzuhalten ist.

Unerbittlich die Drums

Tim Sarhan an den Drums, hämmert unerbittlich den Takt dazu, die Streicher verwirbeln die Schneefontänen, die der Zug hinter sich herzieht. Paul Klebers Kontrabass gibt der Wut des Lokführers Form und Gesicht, derweil Sebastian Studnitzky als Dr. Schiwago am Klavier von seiner Geliebten Lara träumt, um wenig später mit Trompete gegen die Bolschewiki zu kämpfen. Musik, wie sie authentischer kaum sein könnte.

So ganz anders dann das "Solbakken" genannte Arrangement: Da gleitet ein Boot langsam über eine norwegische Seenlandschaft. Ringsum nur Weite, Klarheit und ein stimmungsvoller Himmel.

Unverwechselbar

Studnitzkys in die Trompete gehauchte Erzählung ist bewegend: Träumen ist erlaubt, wenn er dann unaufgeregt die Trompete auf den Flügel legt und virtuose Improvisationen aneinanderreiht, sehr persönlich interpretiert und sich mit Paul Klebers Bass angeregt austauscht.

Der Sound ist tatsächlich unverwechselbar, die Klangwelten sind geistreich, spannend und sehr persönlich formuliert. Es ist Jazz - und es ist viel mehr. Ein Erlebnis!

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren