"Sein Beruf ist sein Lebensinhalt", so würdigte Paltian den verdienten Altmeister Gottfried Metz, der im Alter von 14 Jahren der Schreinerberuf in der Bad Kissinger Schreinerei Hofmann erlernte. Ein Jahr nach Ende der Ausbildung wechselte er 1950 nach Eggenfelden. Dort blieb er bis 1958 und wechselte dann zur nächsten Station zur Möbelwerkstätte Heinrich Schwarz in Stuttgart.Als er 1959 nach Bad Kissingen zurückkehrte, bot ihm sein einstiger Lehrherr an, die Werkstatt zu übernehmen - dies gelang mit einer Ausnahmegenehmigung der Handwerkskammer. 1963 legte Metz erfolgreich die Meisterprüfung ab. Zehn Jahre blieb er in den Gebäuden in der Salinenstraße, bevor er 1970 seine Ehefrau Annelie heiratete und nach Arnshausen zog, wo nun auch der Firmensitz entstand. Im Jahre 2003 übergab er die Firma an seinen Sohn Christian, der die Geschäfte nun erfolgreich weiterführt, aber noch immer hilft der Senior in der Schreinerei und gibt sein Wissen jeden Tag weiter.
Darüber hinaus ist Gottfried Metz ein aktiver Altmeister der Schreinerinnung Bad Kissingen und nimmt noch regelmäßig am Innungsleben teil. kws