Bad Kissingen
Gesundheitstage

Gesundheit wird zum Erlebnis

Die 22. Gesundheitstage setzen unter dem Motto "Aktiv, Gesund. Vital" Zeichen in Richtung Prävention.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Rundgang (vorne von links): Sabine Hein, Dr. Eugen Ehmann, Dr. Peter Hermeling und Eva Maria Roer.  Foto: Werner Vogel
Beim Rundgang (vorne von links): Sabine Hein, Dr. Eugen Ehmann, Dr. Peter Hermeling und Eva Maria Roer. Foto: Werner Vogel

Bad Kissingen präsentiert sich an diesem Wochenende wieder als Flaggschiff der Gesundheitsregion. Das wurde bei der Eröffnung der Gesundheitstage deutlich. Das Angebot ist riesig und anders als in Apothekenblättern, Zeitschriften und Tageszeitungen kann alles, was mit Gesundheit zu tun hat, bei den Gesundheitstagen erlebt werden. In einem Ambiente das beflügelt, in Räumen die beeindrucken, mit Experten die etwas zu sagen haben, wird Vorsorge, Prävention und Aufklärung zum Erlebnis, werden medizinische Angebote, Informationen zu neuen Behandlungsmethoden zu echter Lebenshilfe. Es war aber auch der Abschied von Eva Maria Roer, die diese Veranstaltung ein Vierteljahrhundert geprägt hat.

Abschied ohne Pathos

Sie verabschiedet sich ohne Pathos. "Ich fühle mich geehrt, im größten Jugendstilsaal Europas sprechen zu dürfen" sagt sie. "Ich bin froh, mit Sabine Hein eine Frau als Nachfolgerin gefunden zu haben. Eine junge Frau. Eine fachlich qualifizierte Frau." Gänzlich uneitel sagt sie das. Auch deshalb fliegen ihr die Herzen in der Wandelhalle zu. Was Eva Maria Roer als Vorsitzende des Fördervereins Gesundheitszentrum Bad Kissingen in 25 Jahren verantwortet und mit vielen gleichgesinnten Helferinnen und Helfern aufgebaut hat, wissen alle. Der unterfränkische Regierungspräsident Dr. Eugen Ehmann meint: "Die Regierung weiß, was die Region an den Gesundheitstagen hat". Unterstützt werde mit Mitteln des Freistaates, aber auch ideell. Gesundheitsregion, Bäderlandkreis Bayerische Rhön und dazu ein ehrenamtlich geführter Förderverein mit einer prägenden Führungsfigur, der Bildungsprogramme auf die Beine stellt und eine überregional bedeutende Gesundheitsfachtagung veranstaltet: "Da passt ja alles".

Auch Ruth Nowak, Amtschefin des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, würdigt das Engagement der scheidenden Vorsitzenden. Diese letzte, von ihr verantwortete Ausstellung, habe mit Prävention ein Thema gewählt, das sich auch das Gesundheitsministerium auf die Fahne geschrieben hat. Der erstmals angebotene Workshop zu alters- und demenzsensibler Architektur, ist Neuland und die angebotene Jobbörse setzt ein wichtiges Zeichen. Sie bringe Grüße der Ministerin mit, meint Frau Nowak, komme allerdings ohne Auszeichnung für Frau Roer, "weil sie schon alle Auszeichnungen hat, die das Gesundheitswesen zu vergeben hat". "Wir haben Hochachtung für das Werk, das Sie aufgebaut haben", fügt sie hinzu.

Stellvertretender Landrat Emil Müller, spricht von der Lotsin, die von Bord geht, erinnert an ihre zupackende Art, die er erleben durfte und gratuliert besonders zum geordneten Übergang an Sabine Hein, die alle Voraussetzungen mitbringt, ihr Erbe weiter zu gestalten.

Für die Bürgermeisterei der Stadt Bad Kissingen bestätigt Stadtrat Sigismund von Dobschütz, dass Frau Roer Maßstäbe gesetzt und eine Veranstaltung geprägt habe, die perfekt zur Stadt und zur Region passt. Frau Roer verabschiedet sich so, wie man sie kennt, nämlich auf eine sehr persönliche, erfrischend unkomplizierte Art. Aufgerufen von ihrer Nachfolgerin Frau Hein durfte die Prominenz eine kleine farbige Plüscheule von Frau Roer in Empfang nehmen. Nicht ohne persönliche Ansprache, nicht ohne Hinweis auf weise Entscheidungen, die sie vom Empfänger erwarte, aber mit herzlicher Umarmung für die so von ihr geadelten Mandatsträgerinnen und Träger.

Mit dem obligatorischen Rundgang und einem kleinen Sektempfang geht die Gesundheitstage-Ära Eva Maria Roer stilvoll zu Ende.

22. Gesundheitstage: Motto "Aktiv.Gesund.Vital" vom 26. bis 28. April.

Fachausstellung: Wandelhalle und angrenzende Räume

Vorträge: Rossini-Saal, Salon am Schmuckhof, Salon Fontane, Littmann Atelier (OG)

Selbsthilfegruppen: Hotel Kaiserhof Victoria, Insulinpumpentreffen: Klinik Saale.

Jobbörse: Geschlossene Arkaden

117 Aussteller, 80 Vorträge und

37 Veranstaltungen. Weitere Informationen zu den Gesundheitstagen und den Flyer zu den beteiligten Ausstellern und Vorträgen gibt es im Internet unter www.gesundheitstage-badkissingen.de.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren