Bad Brückenau
neuwahl

Frauen-Union will wieder mehr mitmischen

Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks ist neue Vorsitzende der Bad Brückenauer Frauen-Union (FU). Sie tritt die Nachfolge von Gundula Langeworth an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dieses Quartett steht für die nächsten zwei Jahre an der Spitze der Bad Brückenauer Frauen-Union (von links): Irmgard Ullmann (Schatzmeisterin), Andrea Schubert (Schriftführerin), Roswitha Reder (Stellvertreterin) und Brigitte Meyerdierks (Vorsitzende).  Foto: Rolf Pralle
Dieses Quartett steht für die nächsten zwei Jahre an der Spitze der Bad Brückenauer Frauen-Union (von links): Irmgard Ullmann (Schatzmeisterin), Andrea Schubert (Schriftführerin), Roswitha Reder (Stellvertreterin) und Brigitte Meyerdierks (Vorsitzende). Foto: Rolf Pralle

Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks ist neue Vorsitzende der Bad Brückenauer Frauen-Union (FU). Sie tritt die Nachfolge von Gundula Langeworth an, die dieses Amt in der jüngsten Vergangenheit nur noch kommissarisch bekleidet hatte.

Zur Jahreshauptversammlung war rund die Hälfte der momentan 31 Mitglieder starken Arbeitsgemeinschaft ins Badhotel gekommen. In ihrem Tätigkeitsbericht ging Langeworth unter anderem auf den hohen Altersdurchschnitt von 67,7 Jahren bei der Frauen-Union ein. Deswegen müsse man dringend jüngere Menschen zur Mitarbeit aktivieren. Als positiv wertete sie die Mitgliedsdauer, die im Mittel bei 21,6 Jahren liegt.

Eigene Aktionen, so die scheidende Vorsitzende weiter, habe die Gruppe in den vergangenen zwei Jahren nicht organisiert. Dafür seien die Bad Brückenauer aber bei Veranstaltungen auf Kreis- und Landesebene regelmäßig stark vertreten gewesen. Schließlich ehrte Langeworth folgende treue Mitglieder: Brigitte Meyerdierks (30 Jahre), Hildegard Wilhelm, Jutta Rudolf, Hildegard Schöbel-Bossinger, Irmgard Löhmer (je 20 Jahre) sowie Franziska Cunningham (15 Jahre) und Friederike Langeworth (zehn Jahre).

Vorstand entlastet

Der Schatzmeisterin Irmgard Ullmann wurde von den Kassenprüferinnen Monika Wiesner und Heike Kötzner gute Arbeit bescheinigt. Die Entlastung des gesamten Vorstands erfolgte einstimmig.

Als Stellvertreterin von Meyerdierks fungiert in den nächsten beiden Jahren Roswitha Reder, das Amt der Schriftführerin bleibt bei Andrea Schubert. Auch auf dem Finanzsektor ändert sich personell nichts. Neue Beisitzerinnen im Gremium sind Almuth Bauer, Erika Mack, Elfriede Mangelmann, Jutta Rudolf und Gundula Langeworth.

Sieben Frauen vertreten die Bad Brückenauer bei der Kreisdelegiertenversammlung: Brigitte Meyerdierks, Heike Kötzner, Roswitha Reder, Almuth Bauer, Andrea Schubert, Gundula Langeworth und Erika Mack. Bei den Ersatzpersonen fiel die Wahl auf Irmgard Ullmann, Jutta Rudolf, Hildegard Wilhelm, Monika Wiesner, Elfriede Mangelmann, Theresia Mack und Gunhilde Feuerstein.

"Wir müssen wieder mehr nach draußen gehen", appellierte die neue Vorsitzende Meyerdierks in ihrer Antrittsrede an die Versammlung. Es gebe in der Stadt viele Dinge, "wo wir als Frauen-Union mitmischen können". Dabei solle es aber nicht nur um das politische Engagement gehen, meint die neue Vorsitzende. Auch der Geselligkeit müsse ein hoher Stellenwert beigemessen werden. bpr

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren