Bad Kissingen
Kommentar

Frankentatort: Es bleibt eine Kulisse

Schon klar: Dem Unterfranken blutet das Herz, wenn er erfährt, dass der Franken-Tatort in Nürnberg spielt und nicht in seiner Heimat, etwa in Würzburg oder Schweinfurt. Aber was als Werbung für die Region gedacht ist, kann auch anders wahrgenommen werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa
Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa
So waren die Duisburger nicht immer zufrieden damit, wie die Straßen und Häuser im Film aussahen, durch die Schimanski wütete. Und letztlich bleibt ein Ort, egal welcher, nur Kulisse für den Tatort. Entscheidend für den Erfolg ist die Gestaltung der Hauptfiguren - der Kommissare - und wie diese dargestellt werden. Nur wenn sie gut ankommen, färbt vielleicht etwas vom Glanz auf die Stadt ab.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren