Bad Kissingen
Feuerwehr

Feuerwehr Bad Kissingen: Vor der Prüfung schnell noch zum Einsatz

Wie wichtig es ist, im Notfall schnell und effektiv ein Feuer bekämpfen zu können, wurde einmal mehr kurz vor der Leistungsprüfung deutlich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kurz bevor die Leistungsprüfung  begann,  mussten  die Feuerwehrleute noch schnell ein brennendes Auto auf dem Theaterplatz löschen.  Michael Wolf
Kurz bevor die Leistungsprüfung begann, mussten die Feuerwehrleute noch schnell ein brennendes Auto auf dem Theaterplatz löschen. Michael Wolf
+1 Bild

Jeweils eine Gruppe der Feuerwehren Arnshausen, Bad Kissingen und Garitz haben eine Woche lang jeden Abend für die Leistungsprüfung Löschen geübt. Bei dieser Leistungsprüfung muss in einer bestimmten Zeit ein Löschangriff aufgebaut werden. Ziel ist es, dass die Feuerwehrfrauen und -Männer schnell und effektiv Brände bekämpfen können.

Natürlich ist hier auch Teamgeist gefragt. Die Ausbildung dazu hatte Kreisbrandmeister Steffen Kiesel übernommen. Am Freitagabend war dann die Abnahme in der Feuerwache Bad Kissingen unter den Augen vieler Zuschauer.

Doch kurz bevor mit der Abnahme begonnen werden konnte, wurde die Feuerwehr Bad Kissingen zu einem Pkw-Brand am Theaterplatz gerufen. Natürlich unterstützen gleich die Kameraden aus Arnshausen die Wehr von Bad Kissingen. Ein Oldtimer Sportwagen war in Brand geraten und musste gelöscht werden. Laut Polizeibericht mussten Kapellenstraße und Theaterplatz für kurze Zeit abgesperrt werden, weil Teile der Straße stark verraucht waren. Die Autofahrerin hatte sich eigenständig aus dem Auto retten können und sei unverletzt geblieben. Dank der schnell eintreffenden Feuerwehr sei der Brand schnell gelöscht worden. Ursache für den Brand ist nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt, so die Polizei.

So konnte die Leistungsprüfung, die Schiedsrichter Bruno Wilm, Kreisbrandmeister Steffen Kiesel und Kreisbrandinspektor Harald Albert abnahmen, erst nach dem Einsatz beginnen. Alle drei Gruppen, bestehend aus jeweils neun Personen, bestanden mit Bravour. Zum Abschluss sagte sich Kreisbrandinspektor Harald Albert, dass das Ehrenamt in der Feuerwehr mit das schönste sei, was es gibt. Man helfe anderen, die in Not geraten sind. Dafür Freizeit zu opfern, sei für viele heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Mit einer gemeinsamen Brotzeit im Anschluss endete die Prüfung.

Die Prüfung legten ab

Feuerwehr Arnshausen

Bronze: Clemens Atzler, Max Atzler, Florian Borst, Christoph Karch, Julian Schreiner

Gold: Andreas Pfeiffer, Julian Metz, Alexander Kiesel

Gold Grün: Matthias Wehner

Feuerwehr Bad Kissingen

Bronze: Lyon Marc, Dietmar Thalgott ,

Silber: Paul Thalgott, Dieter Bender, Denny Heinsmann

Gold: Sandra Albert

Gold Blau: Michael Wolf, Dominik Zehe

Gold Grün: Matthias Rost

Feuerwehr Garitz

Bronze: Lea Brettschneider, Christian Hartmann, Julian Keßler, Niklas Rest

Silber: Jan Brettschneider

Gold: Benjamin Fehr, Niclas Leon Richter, Markus Schneider, Sebastian Zehe.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren